Bagger mieten: Was kostet es?

Die Miete eines Minibaggers beträgt durchschnittlich 150 Euro pro Tag

Stand:

Mit einem Bagger können Sie beim Bau Aufgaben wie etwa das Ausheben von Gräben, Gruben oder das Bewegen von Abfall selbst übernehmen. Das macht nicht nur Spaß, sondern spart auch Kosten.

Beachten Sie, dass bei einigen großen Baggern ein Führerschein der Klasse L nötig ist. Kleinere Bagger, die nicht schneller als 6 km/h fahren können, sind jedoch führerscheinfrei. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Handwerkerteam zum Thema Bagger beraten.

Die folgenden Faktoren können den Gesamtpreis beeinflussen:

  • Art des Baggers
  • Zeitpunkt der Miete
  • Länge der Miete
  • Reinigungskosten 
  • Kraftstoffkosten 

Die Preisspanne für einen Minibagger liegt zwischen 100 und 250 Euro pro Tag.

150 € 250 € 100 €

Für die Baggermiete sollten Sie je nach Art des gewünschten Baggers einen Pauschalpreis einkalkulieren. Dieser kann in bestimmten Regionen und Jahreszeiten noch ein wenig schwanken. Grundsätzlich sind aber in etwa die folgenden Kosten zu erwarten:

Baggermiete pro Tag
BaggerartAusschachtungstiefePreis
Minibagger
0,9 bis 2,8t1,7 bis 2,7m100 bis 140 Euro/Tag
3,6 bis 5,1t2,88 bis 3,7mab 160 Euro/Tag
0,8 bis 9,0tca. 4,1mab 220 Euro/Tag
Kettenbagger
13,7tca. 5mab 270 Euro/Tag
Mobilbagger
7,5t3,25mab 210 Euro/Tag
13,8t5,45mab 290 Euro/Tag

Hinweis: Die genannten Mietpreise beziehen sich auf Werktage mit jeweils 8 Stunden Mietdauer. Wenn Sie den Bagger länger mieten möchten oder ihn zum Beispiel am Wochenende benötigen, fallen die Preise anders aus.

Load More

Zusätzlich zu den reinen Mietkosten entstehen bei Baggern manchmal noch Zusatzkosten. Beispielsweise können Reinigungskosten anfallen. Zudem sollten Sie bedenken, dass Sie den Kraftstoff selbst bezahlen müssen. Für Mehrstunden in der Nutzung fallen normalerweise Sonderkosten an. Erfragen Sie diese, bevor Sie den Baggermietvertrag unterschreiben. Darüber hinaus sind Bereitstellungs- sowie Transportkosten üblich.

Load More