Erbschein: Was kostet er?

Der Wert des Erbes ist ausschlaggebend für die Gebühren

Stand:

Der Erbschein – wichtig zur Übernahme des Erbes. Ein Erbschein stellt ein amtliches Dokument dar. Auf Basis des Testaments der verstorbenen Person gibt er an, wer der Erbe ist und somit die Rechtsnachfolge antritt. Außerdem steht im Erbschein, zu welchen Teilen das Erbe an die Mitglieder einer Erbengemeinschaft übergeht. Erst mit einem gültigen Erbschein können Sie Verträge des Verstorbenen übernehmen oder kündigen sowie Besitz übernehmen. 

Der Erbschein ist in fast jedem Fall nötig. Sie müssen diesen beim zuständigen Gericht beantragen. Dabei kann Ihnen der Rechtsanwalt oder der Notar helfen. Wenn ein notariell hinterlegtes Testament oder ein notarieller Erbvertrag vorliegen, können diese Dokumente den Erbschein ersetzen.

Beachten Sie, dass der Erbschein nicht automatisch nach dem Tod ausgestellt wird. Wenn Sie das Erbe antreten möchten, müssen Sie den Erbschein beim zuständigen Nachlassgericht auf eigene Kosten beantragen. Dabei handelt es sich um das Amtsgericht an dem Ort, an dem der Verstorbene zuletzt gewohnt hat. Als Erbe zahlen Sie alle anfallenden Notar- und Gerichtskosten. 

Der Wert des Erbes ist ausschlaggebend für die Gebühren. Diese richten sich nach dem Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG), sodass Sie genau nachschauen können, welche Kosten auf Sie zukommen. Der zuständige Notar wird sich stets nach diesen Gebühren richten. 

Bedenken Sie, dass neben den Gebühren auch Kosten beim Nachlassgericht anfallen. Somit verdoppeln sich die Gebühren, die Sie der GNotKG entnehmen, normalerweise. Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht der Erbscheingebühren:

Erbscheingebühren
ErbwertGebührtatsächliche Kosten beim Nachlassgericht
10.000 Euro75 Euro150 Euro
50.000 Euro165 Euro330 Euro
110.000 Euro273 Euro546 Euro
155.000 Euro354 Euro708 Euro
200.000 Euro435 Euro870 Euro
260.000 Euro585 Euro1.170 Euro
320.000 Euro635 Euro1.270 Euro
350.000 Euro685 Euro1.370 Euro
410.000 Euro785 Euro1.570 Euro
470.000 Euro885 Euro1.770 Euro
500.000 Euro935 Euro1.870 Euro
550.000 Euro1.015 Euro2.030 Euro
600.000 Euro1.095 Euro2.190 Euro
650.000 Euro1.175 Euro2.350 Euro
700.000 Euro1.255 Euro2.510 Euro
750.000 Euro1.335 Euro2.670 Euro
800.000 Euro1.415 Euro2.830 Euro
850.000 Euro1.495 Euro2.990 Euro
900.000 Euro1.575 Euro3.150 Euro
950.000 Euro1.655 Euro3.310 Euro
1.000.000 Euro1.735 Euro3.470 Euro

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.