Brauche ich ein Wohnungsübergabeprotokoll beim Einzug in eine Mietwohnung?

Ein Wohnungsübergabeprotokoll dokumentiert den genauen Zustand der Wohnung und ist sowohl beim Einzug als auch beim Auszug eindeutig zu empfehlen.

Stand:

Im Wohnungsübergabeprotokoll wird der Zustand der Immobilie schriftlich dokumentiert. Wie genau ein solches Protokoll auszusehen hat, ist nicht festgelegt.

Egal, ob Sie in eine Wohnung ein- oder ausziehen: Ein Wohnungsübergabeprotokoll sollte in beiden Fällen geführt werden.

In dem Protokoll werden alle Mängel und Schäden festgehalten und von beiden Parteien – sowohl Mieter als auch Vermieter – unterschrieben. Damit Sie auch wirklich alle Beschädigungen erkennen können, sollte die Übergabe nur bei Tageslicht geschehen.

Anhand des Protokolls kann leicht festgestellt werden, wer für einen Schaden verantwortlich ist. Auf diese Weise können spätere Konflikte vermieden werden.

Information-Symbol

Tipp: Fotos von Schäden machen

Neben dem Eintrag im Protokoll sollten Sie sichtbare Mängel wie Kratzer, Feuchtigkeitsflecken oder Risse zusätzlich fotografieren. Die Fotos gelten im eventuellen Streitfall als Beweismittel.

Die Erstellung eines Wohnungsübergabeprotokolls ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Trotzdem sollten sowohl Mieter als auch Vermieter darauf bestehen.

Weigert sich Ihr Gegenüber, können Sie trotzdem ein eigenhändiges Protokoll führen. Da dies im Streitfall aber weniger Beweiskraft hat, ist es ratsam, einen Zeugen dabei zu haben und viele Fotos zu machen.

Das gehört ins Übergabeprotokoll

  • Datum der Übergabe
  • Beschreibung der Immobilie inklusive Adresse
  • Nennung des Objekts inklusive aller Ausstattungsmerkmale
  • Anwesende Personen bei der Übergabe
  • Festgehaltene Mängel und Schäden
  • Zählerstände von Gas, Wasser, Strom
  • Vereinbarungen über Schönheitsreparaturen
  • Anzahl der ausgehändigten Schlüssel

Was tun, wenn mir vor dem Einzug ein Mangel auffällt?

Zunächst mal muss der Mangel ausdrücklich protokolliert werden. Machen Sie Fotos und schreiben Sie ins Protokoll, worum es sich handelt.

Schwerwiegende Mängel wie einen Schimmelbefall muss der Vermieter noch beseitigen. Möchten Sie trotzdem in die Wohnung einziehen, dann vermerken Sie im Protokoll, dass Sie die Wohnung nur unter Vorbehalt übernehmen. So bewahren Sie sich Ihr Recht auf eine eventuelle Mietminderung oder sogar die Kündigung des Mietvertrags.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 5 / 5. Abgestimmt: 2

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Umzug geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote von Umzugsfirmen aus Ihrer Region.