Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Darf der Vermieter einen Schlüssel für die Wohnung behalten?

Zuletzt bearbeitet am

Kurz und knapp

Der Vermieter darf einen Schlüssel zur Wohnung nur mit der Zustimmung des Mieters behalten. Auch der Zutritt zur Wohnung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und nach vorheriger Terminabsprache zulässig. Vermieter, die sich nicht daran halten, müssen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Der Vermieter will kurz nach dem Rechten sehen oder einfach zur Sicherheit einen Zweitschlüssel haben – das ist nachvollziehbar.

Allerdings ist die Rechtslage hier eindeutig: Der Vermieter hat kein Recht darauf, einen Schlüssel zu seiner Wohnung zu behalten. Das gilt auch dann, wenn der Mieter im Urlaub ist. Solange die Wohnung vermietet, müssen sämtliche Schlüssel zu der Wohnung im Besitz des Mieters sein.

Ohnehin darf der Vermieter die Wohnung nur mit Zustimmung des Mieters und nur zu einem abgesprochenen Termin betreten. Hält er sich nicht daran, begeht er Hausfriedensbruch. Die Konsequenzen für ein unbefugtes Betreten reichen von Mietminderung über Kündigung bis hin zur Anzeige.

Darf der Vermieter bei einem Notfall in die Wohnung?

Einzig und allein in einer Notsituation hat der Vermieter das Recht, die Wohnung zu betreten. Ein solcher Notfall kann zum Beispiel etwas sein, was für das Gebäude eine ernsthafte Gefahr darstellt, etwa ein Wasserrohrbruch, ein Leck in der Gasleitung oder ein Brandherd.

Allerdings gibt es keine ganz konkrete Regelung, ab wann eine Situation ein zwingender Notfall ist. Im Zweifel haben Mieter im Falle eines Streites in aller Regel die wesentlich besseren Karten.

Ist eine Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter erlaubt?

Natürlich können sich Mieter und Vermieter darauf einigen, dass der Vermieter einen Schlüssel zur Wohnung behält.

Eine solche Absprache sollte schriftlich als individuelle Vereinbarung in den Mietvertrag mit aufgenommen werden. Eine dementsprechende Standard-Klausel ist nicht zulässig, da davon auszugehen ist, dass diese den Mieter ungleichmäßig benachteiligen würde.

Doch auch wenn der Vermieter auf diesem Weg einen Schlüssel behalten darf – es gilt weiterhin: Zutritt zur Wohnung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Mieters.

Was tun, wenn der Vermieter ohne Absprache einen Schlüssel behält?

Behält der Vermieter einen Wohnungsschlüssel und weigert sich, diesen herauszurücken, haben Mieter das Recht, das Türschloss auszutauschen und dies dem Vermieter in Rechnung zu stellen. 

Das alte Schloss aber unbedingt aufbewahren. Bei einem späteren Auszug muss dieses wieder eingebaut werden.

Sollte der Vermieter oder die Hausverwaltung einen Generalschlüssel besitzen, kann man als Mieter natürlich nicht verlangen, dass dieser ausgehändigt wird. Das Schloss austauschen darf man aber trotzdem – auf Kosten des Eigentümers.

Wann bekommt der Vermieter die Schlüssel zurück?

Erst wenn der Mietvertrag endet, bekommt der Vermieter die Schlüssel zurück.

Selbst wenn der Mieter schon vorher auszieht und dem Vermieter die Schlüssel bereits übergeben hat, der Mietvertrag aber noch läuft (bspw. bis zum Monatsende), darf der Vermieter nur mit der Erlaubnis des Mieters in die Wohnung.

Was ist mit Zweitschlüsseln bei Nachbarn und Freunden?

Einen Zweitschlüssel bei Nachbarn oder Freunden in der Gegend zu deponieren, ist in der Regel kein Problem. Bei einer längeren Abwesenheit (bspw. Urlaub) gehört dies sogar zur Sorgfaltspflicht des Mieters.

Der Vermieter hat in einem solchen Fall aber das Recht zu erfahren, wo der Zweitschlüssel abgegeben worden ist.

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).