Ist ein Bausparvertrag bei den geringen Zinsen heutzutage noch sinnvoll?

Wenn Sie zukünftig eine Immobilie bauen oder kaufen wollen, kann sich ein Bausparvertrag unter Umständen lohnen. Rein zum Sparen, ohne die Intention eines Immobilienvorhabens, lohnt sich Bausparen aber definitiv nicht, da die Zinsen einfach zu gering sind.

Stand:

Darauf ein klares: „Jein“. Es kommt darauf an, mit welchem Zweck Sie einen Bausparvertrag abschließen wollen.

Bausparen ist nicht mehr das, was es in den 90er Jahren noch war. Die Zinsen auf das Gesparte sind so niedrig, dass es als reine Geldanlage wesentlich sinnvollere Optionen gibt. Dazu kommt die zu Anfang möglicherweise fällige Abschlussgebühr, die den schon geringen Zinsgewinn zu großen Teilen zunichtemacht.

Vorteil liegt in den Konditionen

Doch Bausparen hat einen entscheidenden Vorteil: Sie sichern sich schon zu Vertragsabschluss günstige Zinsen für einen in Zukunft notwendigen Immobilienkredit. Sie bleiben also unabhängig von den Entwicklungen des Zinsmarktes.

Sollten Sie sich anders entscheiden und keine Immobilie mehr finanzieren wollen, können Sie den Bausparkredit nach der Auszahlung auch einfach ablehnen. Mit einem Bausparvertrag erhalten Sie sich also die Option einer attraktiven Immobilienfinanzierung – auf Kosten einer möglicherweise höheren Rendite während der Sparphase durch andere Anlagevarianten.

Rein zum Sparen, ohne die Intention eines Immobilienvorhabens, lohnt sich Bausparen aber definitiv nicht, da die Zinsen einfach zu gering sind.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.