Ist ein schlüsselfertiges Haus sofort einzugsbereit?

Der Fertigstellungsgrad kann auch bei einem schlüsselfertigem Haus variieren. Prüfen Sie deshalb den Vertrag und sprechen Sie sich mit dem Bauherrn über den gewünschten Fertigstellungsgrad ab. 

Stand:

Nein, nicht unbedingt. Der Begriff „schlüsselfertig“ ist rechtlich nicht klar definiert, weshalb es häufig zu Irritationen bei Bauherren kommt. Der Fertigstellungsgrad und alle damit verbundenen Einzelheiten können aber je nach Anbieter und Vertrag variieren. 

Die Bauleitung wird bei dem Bau eines schlüsselfertigen Hauses vertraglich an einen Fertighausanbieter übergeben, sodass dieser die abgestimmten Baumaßnahmen gewissenhaft umzusetzen hat. Deshalb gilt es, den Vertrag sowie die anschließenden Arbeiten des Unternehmens genauestens zu überprüfen. 

Schlüsselfertig kann demnach bedeuten, dass alle notwenigen Arbeiten auch innerhalb des Hauses (Malerarbeiten, Einsetzen der Türen, Verlegung des Laminats etc.) abgeschlossen sind, muss es aber nicht.

Mit einer Prüfung des Vertrags und einer guten Kommunikation mit dem Bauherren könne Sie sicherstellen, dass Ihr neues Haus den von Ihnen gewünschten Fertigstellungsgrad bei der Übergabe hat. 

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.