Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Kann ich das Arbeitszimmer von der Steuer absetzen?

Zuletzt bearbeitet am

Kurz und knapp

Steht kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung oder ist das Arbeitszimmer der Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit, kann das Arbeitszimmer unter Umständen steuerlich abgesetzt werden. 

Das Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung einfach von der Steuer absetzen – das klingt fast zu schön um wahr zu sein. In bestimmten Fällen ist aber genau das möglich.

Allgemein dürfen Aufwendungen, die sich aus der Arbeit zu Hause ergeben, nicht abgesetzt werden.

Zwei Ausnahmen gibt es aber doch:

  • Steht Ihnen für die Arbeit kein anderen Arbeitsplatz zur Verfügung, können Sie bis zu 1.250 Euro pro Jahr als Werbungskosten geltend machen.
  • Ist das häusliche Arbeitszimmer der Mittelpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeit, können Sie die Kosten unbeschränkt als Werbungs- bzw. Betriebskosten absetzen.

Kein anderer Arbeitsplatz

Die erste Ausnahme greift vor allem bei Berufsgruppen, die keinen eigenen Schreibtisch zur Verfügung haben. Das können zum Beispiel Lehrer oder Außendienstmitarbeiter sein. Dazu ist ein Nachweis des Arbeitgebers hilfreich, in welchem bescheinigt wird, dass Ihnen im Betrieb für Ihre Tätigkeit kein Arbeitsplatz zur Verfügung steht. In diesem Fall können Sie Ihre Ausgaben als Werbungskosten abrechnen, allerdings maximal 1.250 Euro pro Jahr. 

Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit

Die zweite Ausnahme ist insbesondere für Selbstständige relevant. Arbeiten Sie überwiegend von zuhause aus, können Sie die vollen Kosten für das Arbeitszimmer absetzen. Daneben gibt es allerdings noch weitere Bedingungen.

Wenn Sie folgende Fragen mit Ja beantworten können, sind die Kosten unbegrenzt absetzbar:

  • Ist das Arbeitszimmer der einzige zur Verfügung stehende Arbeitsplatz?
    (Sie haben also auch im Betrieb keinen Platz zum Arbeiten, der Ihnen vom Arbeitgeber bereitgestellt wird)
  • Ist das Arbeitszimmer ein vom Wohnbereich abgetrennter Raum?
  • Nutzen Sie das Arbeitszimmer zu mehr als 90 Prozent zu beruflichen Zwecken?
  • Liegt der inhaltliche Schwerpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeiten im Arbeitszimmer?
    (Bei mehrere Berufen, also zum Beispiel Tätigkeiten als Angestellter und Freiberufler, muss der Mittelpunkt Ihrer gesamten Arbeit im Arbeitszimmer liegen)

Konnten Sie alle Fragen mit Ja beantworten, können Sie die Kosten unbegrenzt geltend machen. Diese werden immer anteilig zur Gesamtfläche der Wohnung berechnet.

Die größten Posten sind:

  • Miete und Nebenkosten
  • Stromkosten 
  • Kosten für die Hausratversicherung 
  • Renovierungskosten (für das Arbeitszimmer in voller Höhe)
  • Ausstattung 

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).