Kann ich von meinem Vermieter die Sanierung meines Badezimmers verlangen?

Der Vermieter muss nur Instandhaltungsmaßnahmen umsetzen – Modernisierungsmaßnahmen nicht. 

Stand:

Laut deutschem Mietrecht haben Sie als Mieter keinen Rechtsanspruch auf eine Sanierung Ihres Bades, außer Sie sind in Ihrer Nutzung stark eingeschränkt. Das bedeutet konkret: Um eine defekte Dusche oder Toilette muss der Vermieter sich kümmern, um unschöne, weil leicht abgenutzte Fliesen dagegen nicht.

Solange das Badezimmer also funktionstüchtig ist und keine erheblichen Mängel aufweist, ist der Vermieter nicht dazu verpflichtet, das Badezimmer zu erneuern. Der Vermieter befindet sich nur in der Pflicht, den Zustand des Wohnraumes bewohnbar zu halten, Modernisierungsmaßnahmen fallen deshalb nicht in die Instandhaltungspflicht eines Vermieters.

Sollte Ihr Badezimmer sich aber in einem unbenutzbaren Zustand befinden, können Sie vom Vermieter die Beseitigung der Mängel verlangen, solange Sie die Beschädigung nicht mit Absicht, grob fahrlässig oder durch übermäßige und falsche Nutzung selbst herbeigeführt haben.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 5 / 5. Abgestimmt: 1

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.