Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Kann man ein Haus nachträglich unterkellern?

Zuletzt bearbeitet am

Das Wichtigste kurz und knapp

In der Regel ist eine nachträgliche Unterkellerung nicht möglich. Alternativ kann ein Keller auch im Garten oder unter Terrasse angelegt werden. 

Ein Haus nachträglich zu unterkellern, ist leider meistens nur schwer möglich.

Bei Altbauten ist diese Maßnahme oft sogar baurechtlich untersagt, aber auch bei modernen Gebäuden ist eine nachträgliche Unterkellerung mit viel Aufwand und Kosten verbunden. Die meisten Bauunternehmen bieten diese Maßnahme gar nicht erst an, da der Aufwand durch den Nutzen des Kellers nicht gerechtfertigt wird. 
Ob eine Unterkellerung bei Ihnen möglich und lohnenswert ist, entscheidet letztendlich das Tragwerk Ihres Hauses, die Bodenbeschaffenheit sowie der Grundwasserspiegel.

Letzterer liegt häufig nämlich schon wenige Meter tief und wird bei einer Unterkellerung zum Problem. Auch die Statik Ihres Hauses kann Ihnen bei einer nachträglichen Unterkellerung einen Strich durch die Rechnung machen. Risse im Mauerwerk oder ein Absacken der Immobilie sind ein großes Risiko des Vorhabens.

Eine nachträgliche Unterkellerung sollte deshalb gut überlegt sein und ausreichend überprüft werden. Eine einfachere Option wäre, den Keller im Garten oder unter der Terrasse zu verlegen. Lassen Sie sich über Ihre individuellen Möglichkeiten deshalb am besten von einem Architekten oder Bauingenieur beraten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).