Kann man einen Treppenlift auch mieten?

Die Miete eines Treppenlifts lohnt sich nur bei einer maximalen Laufzeit von bis zu drei Jahren. Ansonsten ist ein Neukauf aus finanzieller Sicht sinnvoller. 

Stand:

Ja, ein Treppenlift kann auch gemietet werden. Hier gilt jedoch: Je länger Sie einen Treppenlift mieten, desto eher wäre ein Kauf für Sie rentabel. Die maximale Laufzeit der Miete liegt meist bei drei Jahren.

Die Kosten für einen gemieteten Treppenlift liegen zwischen 50 und 150 Euro im Monat. Zusätzlich müssen Sie eine einmalige Anzahlung leisten, die bis zu 50 Prozent des Kaufpreises in Anspruch nehmen kann. Darin sind die Lieferung und Montage des Treppenliftes enthalten.

Vorsicht: Die Kosten liegen hier schnell bei mehreren Tausend Euro. 

Vorteile eines Treppenliftes zur Miete:

  • Hilfe bei vorübergehender Mobilitätseinschränkung.
  • Geringere Kosten gegenüber eines Neukaufs.
  • Voller Anspruch auf Gewährleistung während der Miete.
  • Abholung und Demontage nach Ende der Mietzeit.

Achten Sie bei der Auswahl des Unternehmens darauf, dass diese Serviceleistungen inklusive sind:

  • Kostenlose Beratung.
  • Lieferung und Montage des Liftes.
  • Kundendienst mit Wartung.
  • 24 Stunden-Erreichbarkeit.
  • Kostenlose Abholung, Demontage und Rücknahme des Treppenliftes nach Ende der Mietzeit.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).