Lohnt sich der Bau einer Einliegerwohnung?

Der Einbau kann einige Vorteile wie zusätzliche Mieteinnahmen mit sich bringen, ist aber auch mit zusätzlichen Kosten und zusätzlichem Planungsaufwand verbunden. 

Stand:

Eine Einliegerwohnung bezeichnet eine zusätzliche und in sich abgeschlossene Wohnung in einem Einfamilienhaus, die über einen eignen Zugang erreichbar ist. Eine solche Einliegerwohnung kann beispielsweise als Anbau an das eigentliche Wohngebäude angesetzt werden oder auch im Dachgeschoss bzw. im Keller untergebracht werden.  

Ob sich eine solche Einliegerwohnung lohnt, lässt sich nicht pauschal mit Ja oder Nein beantworten.

Zusätzliche Mieteinnahmen – Zusätzliche Kosten

Das häufigste Argument für den Bau einer Einliegerwohnung sind zusätzliche Mieteinnahmen. Wenn Sie die Wohnung als Miet- oder Ferienwohnung nutzen wollen, sichern Sie sich damit ein zusätzliches Einkommen. Diese Einnahmequelle können Sie zur Tilgung des Hauskredits oder zur Bestreitung des Lebensunterhalts nutzen. Es bleibt allerdings ein Rechenspiel, ob sich die zusätzlichen Kosten durch die erwarteten Mieteinnahmen refinanzieren. 

Neben den zusätzlichen Kosten müssen Sie bei einer vermieteten Einliegerwohnung allerdings auch einkalkulieren, dass Sie als Vermieter auch Pflichten wie der Instandhaltung nachkommen müssen. Zudem wohnen Sie bei einer vermieteten Wohnung sehr eng mit einer oder mehreren fremden Personen zusammen. Auch die Mietsuche selbst kann hier mit einigem Aufwand verbunden sein, in Großstädten werden Sie aber meist wenig Schwierigkeiten haben, einen passenden Mieter zu finden. 

Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Wohnung auch die eigenen Kinder oder Eltern eine Option sein. Auch wenn Sie sich persönlich im Alter wohnlich verkleinern wollen, bietet Ihnen die Einliegerwohnung echte Vorteile.

Einzelfall entscheidet

Interessierte sollten auch hier eine Gegenüberstellung der erwarteten Kosten und dem Nutzen hinzuziehen und abschließend schauen, welche Faktoren im Einzelfall den Ausschlag geben. Die Vor- und Nachteile einer integrierten Einliegerwohnung in der Übersicht: 

Vorteile:

  • Mieteinnahmen
  • Altersvorsorge
  • Kann gerade für die eigenen Kinder reizvoll sein
  • Sie erhalten ein Sonderkündigungsrecht, wenn ein Zusammenleben mit den Mietern nicht tragbar ist

Nachteile: 

  • Steigende Baukosten
  • Erhöhter Planungsaufwand
  • Enges Zusammenleben mit unbekannten Mietern
  • Mietersuche bedeutet Aufwand

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.