Lohnt sich eine Sondertilgung bei Immobilienkrediten?

Kostenlose Sondertilgungen sind eine gute Möglichkeit, Zinsen zu sparen und schneller schuldenfrei zu werden. Kostenpflichtige Sondertilgungen sind dagegen meist mit Zinsaufschlägen verbunden. Daher muss hier genau abgewogen werden, ob sich der Kredit damit nicht sogar verteuert. 

Stand:

Eine Sondertilgung ist eine außerplanmäßige Teil-Rückzahlung eines Darlehens, die über die vereinbarten Raten hinausgeht. Da sich dadurch Ihre Restschuld verringert, verkürzt sich die Laufzeit Ihres Kredits und Sie sparen Zinsen, die Sie andernfalls hätten zahlen müssen. 

Je nachdem, wie viel Sie einzahlen (dürfen), können Sie sich mehrere Jahre oder tausende Euros sparen. Eine gute Gelegenheit für eine Sondertilgung sind bspw. Bonuszahlungen Ihres Arbeitgebers oder Erbschaften

Klingt sinnvoll – ist es auch – allerdings gibt es einen Haken: Sondertilgungen sind nicht standardmäßig vorgesehen und müssen vorab vertraglich vereinbart werden. Ob und in welcher Höhe dies möglich ist, hängt von der jeweiligen Bank ab. Möchten Sie sondertilgen, müssen Sie sich das Recht dazu in der Regel mit einem höheren Zinssatz oder gegebenenfalls mit einer Vorfälligkeitsentschädigung „erkaufen“.

Es ist also ein Rechenspiel: Können Sie langfristig mehr Zinsen sparen, als Sie durch den generell höheren Zinssatz zahlen müssen. Eine wichtige Überlegung dabei: Wie sicher können Sie mit zusätzlichem Geldsegen rechnen? Die vertraglich vereinbarte Möglichkeit für Sondertilgungen kann Ihnen außerdem dazu dienen, einen jährlichen Geldpuffer aufzubauen, den Sie – wenn er nicht für irgendetwas gebraucht wurde – zu einem Stichtag in Ihre Kreditrückzahlung einfließen lassen.

Viele Banken gewähren jährliche Sondertilgungen von bis zu drei, fünf oder zehn Prozent der Nettodarlehenssumme. Möglich ist auch die Vereinbarung eines Gesamtbetrags, der innerhalb der Zinsbindungsfrist außerplanmäßig getilgt werden darf.

Für eine generelle Empfehlung wären konkrete Angaben zu Ihrer Baufinanzierung notwendig. Die eigenen Schulden abzuzahlen ist aber in aller Regel die sinnvollste „Geldanlage“.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.