Muss ich meine Mietwohnung zwingend in weißer Farbe streichen?

Die Wohnung muss nicht weiß, sondern nur in neutralen und deckenden Farben gestrichen werden. 

Stand:

Klare Antwort: nein! Dass eine Wohnung beim Auszug weiß gestrichen werden muss, ist ein Irrglaube. Wenn der Vermieter im Mietvertrag den Anstrich einer weißen Farbe fordert, ist die Klausel unwirksam und muss vom Mieter nicht erfüllt werden.

Vermieter muss korrekte Klausel formulieren

Grundsätzlich sind Renovierungsarbeiten Aufgabe des Vermieters. Allerdings kann der Vermieter diese Verantwortung durch die Klausel zu Schönheitsreparaturen auf den Mieter übertragen. Diese Klausel kann aber schnell unwirksam sein, zum Beispiel immer dann, wenn der Vermieter eine Farbe für den Anstrich vorschreibt. Schreibt der Vermieter also vor, dass die Wohnung weiß gestrichen werden muss, ist die Klausel unwirksam. 

Dem Vermieter steht es lediglich zu, einen Anstrich in neutralen und hellen Farben zu verlangen. Bunte und knallige Farben sollten deshalb vermieden werden. Da weiße Farbe die Anforderung aber in jedem Fall erfüllt und noch dazu in aller Regel die günstigste Variante ist, machen Sie damit nichts falsch.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 5 / 5. Abgestimmt: 1

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.