Soll ich als Verkäufer bei der Besichtigung des Hauses anwesend sein?

Wenn Sie einen Makler mit dem Verkauf der Immobilie beauftragt haben, ist es in der Regel nicht zu empfehlen als Verkäufer bei der Besichtigung anwesend zu sein.

Stand:

Ob Sie bei der Besichtigung des Hauses durch einen potentiellen Käufer anwesend sein sollten, hängt von der Art des Verkaufes ab.

Wenn Sie einen Makler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie beauftragt haben, ist es in der Regel nicht zu empfehlen als Verkäufer bei der Besichtigung anwesend zu sein.

Ein Makler bleibt bei der Besichtigung immer objektiv und führt professionelle Verkaufsgespräche. Auch den potentiellen Käufern fällt es in der Regel leichter Fragen zu stellen, wenn Sie als Verkäufer nicht anwesend sind.
Sind Sie dennoch bei der Besichtigung anwesend, sollten Sie sich auf mögliche Fragen genau vorbereiten und mit dem Makler eine Strategie absprechen, wer welche Fragen beantwortet.

Entscheiden Sie sich gegen den Verkauf mit einem Makler, zum Beispiel weil die Immobilie in einer sehr beliebten Region liegt, müssen Sie selbstverständlich bei der Besichtigung anwesend sein. Auch hier ist eine intensive Vorbereitung für einen erfolgreichen Verkaufsabschluss entscheidend.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote von Top-Maklern aus Ihrer Region.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).