Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Wann erfolgt der Besitzübergang einer Immobilie?

Zuletzt bearbeitet am

Das Wichtigste kurz und knapp

Der Besitzübergang der Immobilie beschreibt den wirtschaftlichen Übergang der Immobilie und erfolgt in der Regel, nachdem der Kaufpreis bezahlt wurde. Der Eigentumsübergang erfolgt dagegen erst nach der Eintragung ins Grundbuch. 

Im Sprachgebrauch werden die Begriffe „Eigentum“ und „Besitz“ oft gleichbedeutend verwendet, juristisch unterscheidet sich die Bedeutung allerdings. Vereinfacht gesagt: Der Besitz ist eine Tatsache, Eigentum meint dagegen das Recht an einer Sache. 

Der Besitzübergang beschreibt den Zeitpunkt, zu dem die Immobilie mitsamt aller Rechte und Pflichten wirtschaftlich auf den Käufer übergeht. Im Gegensatz zum Eigentumsübergang, das an die Umschreibung im Grundbuch gekoppelt ist, erfolgt der wirtschaftliche Übergang in der Regel vorher. 

Mit dem Tag des Besitzübergangs geht auch das Nutzungsrecht an der Immobilie an den Käufer übergeht. Die Übergabe der Immobilie ist an die Zahlung des Kaufpreises gekoppelt. 

Der Verkäufer hat dann alle Schlüssel, den Energieausweis und alle Objekt- und Versicherungsunterlagen an den Käufer zu übergeben. Es ist auch möglich, dem Käufer den Grundbesitz vorzeitig zu überlassen, sofern dies bei dem Notartermin geregelt wurde. Sollte der Verkäufer die Immobilie noch bewohnen, kann im Kaufvertrag auch eine Räumungsfrist festgelegt werden. 

Um Streitigkeiten zu vermeiden, erstellen Sie am Tag der Übergabe ein Übergabeprotokoll, in dem die Zählerstände von Strom, Gas und Wasser sowie bestehende Mängel und damit verbundene Pflichten und Absprachen festgehalten werden. Auch übergebenes Inventar und sonstige Güter und wie diese gegebenenfalls entsorgt werden wird notiert.

Diese Punkte gehören in das Übergabeprotokoll

  • Datum der Übergabe
  • Datum des Einzugs
  • Nennung des Objekts inklusive aller Ausstattungsmerkmale
  • Anwesende Personen bei der Übergabe
  • Festgehaltene Mängel und Schäden 
  • Zählerstände
  • Festlegung der Mietkaution (Höhe, Zahlungsweise etc.)
  • Vereinbarungen über Schönheitsreparaturen
  • Unterschriften aller anwesenden Personen
Information-Symbol

Musterprotokoll zum Download

Hier finden Sie eine kostenlose Vorlage für Ihr Übergabeprotokoll.

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).