Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Was darf ich als Mieter in meiner Wohnung verändern?

Zuletzt bearbeitet am

Das Wichtigste kurz und knapp

Nach Ende der Miete muss die Wohnung wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden. Große Umbaumaßnahmen sind deshalb nicht erlaubt. 

Zu aller erst sollten Sie stets im Hinterkopf behalten, dass die Mietwohnung weiterhin das Eigentum Ihres Vermieters ist. Durch Umbauten der Wohnung, verändern Sie den Zustand seines Eigentums. Grundsätzlich gilt, dass Sie all die Dinge verändern dürfen, die nicht fest in der Wohnung verbaut sind.

Die wichtigste Regel ist allerdings, dass Sie alles, was Sie anbringen auch wieder entfernen müssen. Denn nach der Kündigung des Mietverhältnisses müssen Sie die Wohnung wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurücksetzen. Umgestalten dürfen Sie im Prinzip alles, was die ursprüngliche Bausubstanz nicht verändert. 

Kleinere Arbeiten sind unproblematisch

Wenn es nur darum geht, den Wänden einen neuen Anstrich zu verleihen oder die Türen auszuhängen, können Sie als Mieter auch ohne Erlaubnis des Vermieters tätig werden. Die Wandfarbe kann also beispielsweise beliebig angepasst werden, solange die Wohnung beim Auszug wieder im ursprüngliche Zustand ist.

Größere Maßnahmen im Idealfall vermeiden

Die Umbaumaßnahmen müssen im Falle Ihres Auszuges wieder rückgängig gemacht werden. Für größere Maßnahmen ist in jedem Fall das Einverständnis des Vermieters notwendig. 

Verzichten Sie deshalb unbedingt auf Umbauten wie einen Durchbruch im Mauerwerk, dem Mauern einer Zwischenwand, dem Rausreißen des alten Fußbodens oder dem Streichen von Fliesen. Lassen Sie auch die Finger von der Elektrik, denn für fachkundige Arbeiten in Ihrer Wohnung ist Ihr Vermieter verantwortlich.

Information-Symbol

Im Zweifel gilt: Vermieter um Erlaubnis fragen

Wenn Sie sich bei einigen Maßnahmen nicht sicher sind, ist die sicherste Variante, den Vermieter vor der Durchführung der Maßnahmen um Erlaubnis zu fragen. 

Diese Arbeiten sind ohne Genehmigung möglich

  • Wand streichen
  • Löcher bohren
  • Türen aushängen
  • Austausch von Lampen
  • Fliesen im Badezimmer streichen
  • Einbau von Sanitäranlagen
  • Trennwände ziehen oder abreißen
  • Decken abhängen
  • Einbau einer Etagenheizung

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).