Was ist Estrich?

Stand:

Vereinfacht gesagt: Die Allzweckwaffe unter den Fußböden. Estrich ist ein Untergrund für Fußbodenbeläge, der zunehmend auch als Bodenbelag immer beliebter wird.

Estrich hat einige besondere Vorteile, durch die sich das Material flächendeckend etabliert hat: Neben geringen Kosten bietet Estrich eine gute Bearbeitungsfähigkeit und Langlebigkeit. Dabei ist Estrich für fast alle Räume geeignet und leicht zu verlegen. Das Material ermöglicht es, in kurzer Zeit eine ebene Fläche auf nahezu jedem Untergrund zu erschaffen.

Im Gegensatz zu Laminat, Parkett und Dielen ist diese Fläche fugenlos, da der Mörtel auch die kleinsten Unebenheiten auffüllt. Das macht Estrich verstärkt auch als Bodenbelag und nicht nur als Untergrund attraktiv. Wird Estrich als Bodenbelag verwendet, sollte dieser nach dem Aushärten zunächst abgeschliffen und anschließend versiegelt werden.

So vielseitig Estrich ist, so viele verschiedene Arten gibt es auch. Diese werden anhand der Materialzusammensetzungen und den enthaltenen Bindemitteln unterschieden. Zusätzlich teilt sich Estrich in Baustellenestrich, Fließestrich und Trockenestrich auf.

Unser Rat: Estrich zu verlegen ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch anstrengend. Wenn Sie selbst Estrich verlegen wollen, lassen Sie sich deshalb vor dem Kauf von einem Experten beraten, um die für Sie passende Estrichart zu verwenden.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.