Was kostet das Einrichten einer Halteverbotszone?

Eine Halteverbotszone für den Umzug einzurichten kostet in der Regel zwischen 50 und 150 Euro.

Stand:

Jede Stadt und jede Region verlangt unterschiedliche Gebühren für die Beantragung der Halteverbotszone und das Aufstellen der Schilder.

Erkundigen Sie sich im Vorwege beim Straßenverkehrsamt oder bei speziellen Anbietern, die sich gegen eine Gebühr um das Einrichten der Halteverbotszone kümmern.

Insgesamt müssen Sie mit durchschnittlich 50-150 Euro rechnen. 

Die Kosten unterliegen starken regionalen Unterschieden und sind auch abhängig davon, wie groß die Halteverbotszone sein soll und wie lange Sie diese benötigen. 

Information-Symbol

Halteverbotszone und Umzugskosten

Die Kosten einer Halteverbotszone sind im Angebot eines Umzugsunternehmens in aller Regel schon enthalten.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Umzug geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote von Umzugsfirmen aus Ihrer Region.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).