Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Was kostet ein Gasanschluss am Haus?

Zuletzt bearbeitet am

Kurz und knapp

Wenn ein Gasanschluss verlegt werden kann, richten sich die Kosten vor allem nach der Entfernung zur Gasleitung. Daneben sind die erforderlichen Erdarbeiten und die Pauschale des Netzbetreibers die Kostentreiber.

Bei einer Gasheizung ist ein eigener Gasanschluss am Haus unumgänglich. Dazu sollten Sie zunächst beim Gasnetzbetreiber oder dem zuständigen Bauamt klären, ob ein Gasanschluss überhaupt möglich ist.

Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • Entfernung vom Haus bis zur Gasleitung
  • Erforderlichen Erdarbeiten
  • Pauschale des Netzbetreibers

Beispiel: In Hamburg liegt die Pauschale für einen neuen Gasanschluss bei 1.028,16 Euro. Dazu kommt ein Meterpauschalpreis von 24,99 Euro. Daneben müssen Sie mit weiteren Kosten, zum Beispiel für einen Hausanschlusskasten rechnen. Insgesamt sollten Sie für einen Gasanschluss mit 2.000 – 2.500 Euro kalkulieren. 

Wer ist für die Verlegung des Anschlusses zuständig?

Der richtige Ansprechpartner für einen neuen Gasanschluss ist der örtliche Gasversorger. Er ist für die Verlegung der Leitungen bis zum Hauptabsperrhahn in Ihrem Haus und die Einrichtung des Gaszählers zuständig. 

Anleitung: So richten Sie einen neuen Gasanschluss ein

  • Prüfen Sie zunächst, ob nicht bereits ein Gasanschluss vorhanden ist.
  • Nehmen Sie Kontakt zum zuständigen Gasnetzbetreiber oder Bauamt auf.
  • Im Anschluss wird geprüft, wo die nächstgelegene Hauptversorgungsleitung liegt.
  • Beantragen Sie den Gasanschluss beim Gasnetzbetreiber. Der Betreiber wird Ihnen daraufhin ein Angebot machen.
  • Die Umsetzung ist abgeschlossen, sobald der Netzanschluss mit der Installation des Hauptabsperrhahns in Ihrem Haus erfolgt ist.
  • Nach der Installation können Sie Angebote für eine neue Heizung einholen und anschließend von einem Fachbetrieb eine Gasheizung einbauen lassen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 5 / 5. Abgestimmt: 1

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).