Was mache ich, wenn mir bei Handwerksarbeiten Schäden oder Pfusch auffallen?

Nehmen Sie keinen Auftrag ab, wenn Ihnen Mängel auffallen. Erstellen Sie ein Protokoll und setzen Sie schriftlich eine angemessene Frist zur Nacherfüllung.

Stand:

Wird die vereinbarte Leistung nicht ordnungsgemäß verrichtet oder die Benutzung kann im Anschluss nicht wie gewünscht erfolgen, nehmen Sie den Auftrag in keinem Fall ab. 

  • Erstellen Sie bei offensichtlichen Mängeln bei der Abnahme zur Sicherheit ein Protokoll und fordern Sie die Beseitigung der Mängel. 
  • Lassen Sie sich nicht dazu drängen, ein Abnahmeprotokoll zu unterschreiben, obwohl noch Mängel erkennbar sind. 
  • Sind Sie mit den erbrachten Leistungen nicht zufrieden, hat der Handwerker dien Pflicht zur Nacherfüllung. Dazu sollten Sie schriftlich eine angemessene Frist setzen. 
  • Fallen Ihnen nicht auf den ersten Blick sichtbare Schäden erst im Nachhinein auf, können Sie dennoch Schadensersatz fordern. 
  • Auch bei Reparaturarbeiten sollten Sie auf die Durchführung der Leistungen bestehen. Ist zum Beispiel die zu reparierende Waschmaschine nach der Reparatur noch nicht voll funktionsfähig, sollten Sie erst die Behebung der Mängel fordern, bevor Sie die Rechnung begleichen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.