Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Was passiert, wenn ohne Baugenehmigung gebaut wurde?

Zuletzt bearbeitet am

Kurz und knapp

Für jede Errichtung von Gebäuden wird eine Baugenehmigung benötigt. Bei als genehmigungsfrei gekennzeichneten Vorhaben gilt eine Anzeigepflicht. Teilen Sie deshalb jedes Bauvorhaben der Bauaufsichtsbehörde mit. 

Laut Statistischem Bundesamt wurden im ersten Halbjahr 2019 insgesamt 164.600 Wohnungen genehmigt. Die Zahl der Baugenehmigungen ist damit zwar leicht gesunken, dennoch zeigt diese Summe die enorme Bedeutung der Genehmigung. 

Welche Folgen hat ein Bau ohne Genehmigung?

Grundsätzlich gilt: In Deutschland bedarf jede Errichtung von Gebäuden einer Baugenehmigung durch die zuständige Behörde. Werden Bauvorhaben ohne Genehmigung errichtet und nicht angezeigt, droht ein Bußgeld, das schnell im vierstelligen Bereich liegen kann. Auf der Seite bußgeldkatalog.org finden Sie eine Übersicht der anfallenden Bußgelder. 

Natürlich gibt es aber auch hier Ausnahmen. Kleinere Bauvorhaben, können je nach Landesbauordnung als genehmigungsfrei gekennzeichnet sein und bedürfen demnach keiner Baugenehmigung. Diese unterliegen dennoch einer Anzeigepflicht. Wenden Sie sich an das zuständige Bauamt und klären Sie wichtige Fragen im Vorfeld.

Genehmigungsfreie Vorhaben können zum Beispiel sein:

  • Carports
  • Solaranlagen
  • Wasserbecken
  • Geräteschuppen
Warn-Symbol

Anzeigepflicht gilt auch bei genehmigungsfreien Vorhaben

Jegliche Bauvorhaben, auch genehmigungsfreie Vorhaben, müssen der Bauaufsichtsbehörde mitgeteilt werden und können bestimmten Einschränkungen unterliegen.

Wo kann ich mich vorab informieren?

Wenn Sie vorab schon einmal nachprüfen wollen, welche Bauvorhaben in Ihrem Bundesland genehmigungsfrei sind, lohnt sich ein Blick in die Landesbauordnung. Unser Rat: Informieren Sie sich frühzeitig und fragen Sie bei Unklarheiten auch im Vorfeld bei der zuständigen Behörde an. 

Landesbauordnungen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).