Welche Unterlagen benötige ich für den Verkauf einer Immobilie?

Für einen Immobilienverkauf müssen Sie diverse Unterlagen bereithalten und diese zum Teil auch bereits bei einem Besichtigungstermin vorhalten können. Ein guter Makler unterstützt Sie allerdings bei der Beschaffung und Aufbereitung der Dokumente.

Stand:

Einige Unterlagen gehören zum Standard eines Immobiliengeschäfts und sind teilweise auch gesetzlich vorgeschrieben. Für einen schnellen und reibungslosen Verkauf, sollten Sie frühzeitig damit beginnen, die fehlenden Dokumente zu beschaffen bzw. zu beantragen.

 

Information-Symbol

Checkliste Unterlagen zum Immobilienverkauf

Unsere Checkliste Unterlagen zum Immobilienverkauf zeigt, welche Unterlagen Sie für den Hausverkauf benötigen.

 

Wichtige Unterlagen beim Immobilienverkauf:

  • Grundrisse vom Haus
  • Lageplan / Flurplan des Grundstücks
  • Exposé bzw. Angaben zum Haus (Wohnfläche, Grundstücksfläche, Baujahr etc.) 
  • Baugenehmigung, Bauzeichnungen (wenn verfügbar) – Bauordnungsamt
  • Bebauungsplan
  • Grundbuchauszug
  • Aktuelle Auszüge aus Bau- und Altlastenverzeichnis
  • Energieausweis
  • Versicherungsunterlagen
  • Grundsteuerbescheid
  • Nebenkostenabrechnung / Auflistung der laufenden Kosten
  • Eine Auflistung der letzten Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen 
  • Mängelliste
  • Eventuell Hauswert-Gutachten

 

Wichtige Unterlagen beim Verkauf von Eigentumswohnungen:

  • Teilungserklärung
  • Gemeinschaftsordnung
  • Wirtschaftsplan
  • Wohngeldabrechnungen
  • Protokolle der letzten drei Eigentümerversammlungen
  • Falls vermietet: Mietvertrag

Der Grundriss gibt Aufschluss über die Raumaufteilung: Er enthält die Anzahl,Art und Größe der Zimmer.

Da der Grundriss dem Käufer die meisten Informationen bietet, ist er wohl das wichtigste Dokument beim Immobilienverkauf. 

Bei älteren Objekten lohnt es sich sogar, einen neuen Grundriss zu erstellen. Sie können ihn entweder selbst zeichnen oder in Auftrag geben (z.B. bei einem Architekten).

Load More

Der Energieausweis ist Pflicht beim Immobilienverkauf, ansonsten droht Ihnen im schlimmsten Fall sogar ein Bußgeld von bis zu 15.000 Euro. Beim Energieausweis müssen Sie zwischen dem Verbrauchsausweis und dem umfangreicheren Bedarfsausweis wählen.

Der Energieausweis kann nur von zertifizierten Energieberatern ausgestellt werden. Dazu zählen einige Architekten, Schornsteinfeger, Bauingenieure etc., die ein entsprechendes Zertifikat vorweisen können.

Ein Energieausweis kostet circa 500 Euro.

Load More

Der Grundbuchauszug ist beim Immobilienverkauf von großer Bedeutung, da hier die Daten des Grundstücks und die damit verbundenen Rechte und Pflichten eingetragen sind. 

Das können beispielsweise Wohn- und Wegerechte sein. Den Grundbuchauszug bekommen Sie beim Amtsgericht.

Load More

Auch die Flurkarte gehört beim Immobilienverkauf dazu, da hier die Grundstücksgrenzen und die umgebenden Grundstücke genau eingezeichnet sind. 

Die geografische Karte erhalten Sie beim zuständigen Katasteramt. Mittlerweile ist die Flurkarte durch die Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) abgelöst und für ganz Deutschland erhältlich.

Load More

In der Bauakte sind verschiedene Dokumente enthalten, die beim Immobilienverkauf wichtig sind. Dazu zählen die Baugenehmigung, die Baubeschreibung und auch Bauzeichnungen. 

Als Eigentümer können Sie lediglich Einsicht in die Bauakte bekommen, gegen eine Gebühr ist hier allerdings auch eine Kopie für den potentiellen Käufer möglich.

Load More

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote von Top-Maklern aus Ihrer Region.