Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Wer bezahlt beim Hausverkauf die Gebühr für den Notar?

Zuletzt bearbeitet am

Im Normalfall werden die Notarkosten vom Käufer getragen. Dieser hat damit auch die Wahl des Notars, eine gesetzliche Vorschrift dazu gibt es aber nicht. Es spricht aber nichts dagegen, dass der Verkäufer eine Empfehlung äußert, sollte dieser bereits gute Erfahrungen mit einem Notarbüro gemacht haben.

Notarkosten sind ein fixer Teil der Kaufnebenkosten bei Immobiliengeschäften. Sie werden damit nicht zu dem Kaufpreis addiert, was für den Käufer bezüglich der Grunderwerbsteuer auch sinnvoll ist. Die Gebühr, die der Notar für die Löschung einer bestehenden Grundschuld verlangt, trägt der Verkäufer.

Wichtig: Auch wenn der Verkäufer sich nicht an den Kosten beteiligt, haften beide Parteien gleichermaßen für die Begleichung der Notargebühren. 

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).