Wer kann Baukindergeld beantragen und wie viel Geld gibt es?

Das Baukindergeld soll jungen Familien auf dem Weg zum Eigenheim helfen, egal ob Bau oder Kauf. Allerdings ist dies an einige Bedingungen geknüpft.

Stand:

Familien mit einem oder mehreren Kindern und einem zu versteuernden Jahreseinkommen von maximal 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind können auf diesem Weg eine Förderung von 12.000 Euro pro Kind über einen Zeitraum von zehn Jahren beantragen, also 1.200 Euro pro Jahr und Kind. Mehr Kinder bedeuten also auch mehr Förderung.

Das Baukindergeld ist kein Kredit, sondern ein Zuschuss und muss dementsprechend nicht zurückgezahlt werden. Es muss sich aber um eine selbstbewohnte Immobilie handeln, die das einzige Wohneigentum der Antragsteller ist. Die Baugenehmigung oder der Kaufvertrag muss auf einen Zeitpunkt nach dem 1.1.2018 datiert worden sein. Das/die Kind/er müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung schon geboren und unter 18 Jahre alt sein und außerdem noch im Haushalt der Eltern wohnen.

Anträge werden über die KfW gestellt, bis zu 3 Monate nach dem Einzug. Das Einzugsdatum bezieht sich auf den in der Meldebescheinigung angegebenen Tag.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 5 / 5. Abgestimmt: 10

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.