Wie funktioniert ein Badewannenlift?

Stand:

Badewannenlifte sind nicht nur auf ältere Menschen ausgelegt. Auch bei einem körperlichen Handicap oder einen langwierigen Verletzung kann ein Badewannenlift helfen, wieder gefahrlos die Badewanne zu nutzen.

Bei Badewannenliften gibt es verschiedene Modelle. Diese Unterscheiden sich sowohl in der Montage, als auch in der Handhabung.

  • Der Klassiker ist die Stuhlform. Dabei wird ein Sitzgestell in die Wanne eingesetzt, der per Handkurbel oder elektronisch absenkbar ist. In höchster Position stimmt die Höhe des Sitzes mit dem Rand der Badewanne überein. Der klassische Badewannenlift ist sehr leicht in der Handhabung, kann dafür aber nicht abgebaut und verstaut werden.
  • Eine Alternative ist ein Badekissen. Ein mit Luft gefülltes Kissen wird mit einem Kompressor befüllt und kann damit gesenkt und gehoben werden. Das Badekissen ist für die Person sehr bequem und erfordert kein Montage, ist dafür aber etwas teurer als ein Sitzgestell.
  • Eine ähnliche Variante ist ein Tuchlift. Das Tuch dient als Sitz, welches gestrafft und gelockert werden kann. Ein Tuchlift ist zwar platzsparend und leicht montiert, aber auch relativ teuer in der Anschaffung.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.