Wie komme ich an eine SCHUFA-Selbstauskunft?

Sie können online eine kostenlose Selbstauskunft bei der SCHUFA einholen. Darin sind die über Sie hinterlegten Daten enthalten. 

Stand:

Die SCHUFA sammelt personenbezogene Daten zu Ihrem Zahlungsverhalten und bewertet Ihre finanzielle Zuverlässigkeit anhand einer Punktzahl – dem SCHUFA-Score.

Für den Vermieter oder den Kreditgeber ist der SCHUFA-Score ein wichtiges Kriterium und liefert Informationen zu Ihrer Bonität.

Was viele nicht wissen: Die SCHUFA ist verpflichtet, Ihnen eine kostenlose Selbstauskunft auszustellen. Dabei handelt es sich um eine Kopie der hinterlegten Daten.

So beantragen Sie die SCHUFA-Selbstauskunft:

  • Rufen Sie folgenden Link auf: SCHUFA-Auskunft beantragen
  • Klicken Sie am Ende der Spalte „Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)“ auf „Jetzt bestellen“
  • Füllen Sie das Formular vollständig aus
  • Zusätzlich können Sie eine Kopie von Vor- und Rückseite Ihres Personalausweises und / oder Reisepasses sowie Meldebescheinigung hochladen.
    Dies ist keine Pflicht! Die SCHUFA hat keinen Anspruch darauf, wird aber möglicherweise Rückfragen stellen, wenn Sie auf das Hochladen verzichten. Muss es schnell gehen oder möchten Sie Rückfragen vermeiden, sollten Sie der Bitte nachkommen. Auf der Kopie müssen Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort und idealerweise Gültigkeitsdatum erkennbar sein. Alle weiteren Angaben sowie das Foto können geschwärzt bzw. unkenntlich gemacht werden.
  • Geben Sie den Sicherheitscode ein, klicken Sie auf weiter und auf der Folgeseite auf Absenden – geschafft!

Die Selbstauskunft wird in der Regel rund drei Wochen nach der Anfrage per Post an Sie versandt.


War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.