Wie viel Geld kann ich mit einer neuen Heizung sparen?

Wie viel Sie mit einer neuen Heizung sparen können, hängt vom Heizungstyp, den vorliegenden Bedingungen und dem Verbrauch ab. 

Stand:

Die Heizkosten sind in den letzten Jahren immer weiter angestiegen. Gerade Energieträger wie Gas und Öl unterliegen dabei starken Preisschwankungen. Eine neue Heizung kann sich deshalb für viele Verbraucher auf lange Sicht rechnen und langfristig Kosten einsparen. Der Heizungsmarkt bietet hier viele Alternativen.
Welcher Heizungstyp dabei für Sie in Frage kommt, ist auch von den Bedingungen vor Ort abhängig. Beachten Sie dabei jedoch nicht nur die Anschaffungs- und Energiekosten, sondern auch die Betriebs- und Wartungskosten der Heizanlage. 

Das Heizungssystem mit den niedrigsten Anschaffungskosten ist die Elektroheizungen. Hier sind auch die jährlichen Wartungskosten in der Regel sehr günstig. Dagegen sind die Heizkosten pro Kilowattstunde mit durchschnittlich 29 Cent am höchsten von allen Systemen. 

Dagegen gibt es bei der Solartherme zwar keine Kosten pro Kilowattstunde und niedrige Wartungskosten, dafür liegen die Anschaffungskosten meist im Bereich zwischen 8.000 und 10.000 Euro. 

Unser Rat: Lassen Sie sich vor einem Heizungswechsel beraten, welcher Heizungstyp für die bei Ihnen vorliegenden Bedingungen und Ihren Verbrauch die beste Option ist. Damit können Sie langfristig Kosten sparen und sind für die Zukunft bestens aufgestellt.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 3 / 5. Abgestimmt: 1

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).