Für alle Fragen rund um das Haus

Eigene Frage stellen
  • Ihre Frage an die Experten

    Sie haben eine Frage rund ums Haus? Kein Problem! Unsere Immobilien-Experten beantworten Ihre Frage kostenlos.

  • Ihre Frage an die Experten

    Teilen Sie uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse mit. Sobald wir Ihre Frage beantwortet haben, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  • Frage efrolgreich übermittelt!

    Unsere Experten machen sich nun an die Arbeit, Ihre Frage zu bearbeiten. Sie brauchen nichts weiter zu tun und erhalten eine E-Mail, sobald Ihre Frage beantwortet ist.

    Vielen Dank & bis bald, Ihr Team von Hausfrage.de

    Stellen Sie eine andere Frage

Wie wird ein Fenster richtig eingebaut und abgedichtet?

Zuletzt bearbeitet am

Beim Fenstereinbau ist es wichtig, dass Sie sorgfältig und sauber arbeiten. Kleine Fehler oder Verunreinigungen können große Auswirkungen haben, deren Ausmaß meist erst lange Zeit später sichtbar wird.

So gehen Sie vor:

  • Maße prüfen: Gleichen Sie die Maße des neuen Fensters mit den Fensterlaibung in der Wand ab. Beachten Sie dabei, dass rund um das Fenster herum noch etwa 20 mm Platz zum Ausschäumen / Verstopfen bleibt. Denken Sie außerdem an die Höhe des Fensterbretts.
  • Fensterflügel aushängen: Entfernen Sie die alten Fensterflügel. Bei besonders großen / schweren Fenstern ist es ratsam, zu zweit zu arbeiten.
  • Alten Fensterrahmen entfernen: Am einfachsten ist es, den alten Fensterrahmen mit einem Fuchsschwanz oder einer Elektro-Säbelsäge zu zersägen und die einzelnen Teile danach mit einem Hammer vorsichtig herauszuschlagen oder sie mit einem Brecheisen herauszuhebeln.
  • Laschen und Dübel entfernen: Schrauben oder schlagen Sie die Befestigungen des alten Fensters ab. Wird der Putz dabei beschädigt, gleichen Sie die Stellen mit Reparaturmörtel aus.
  • Fenstergriff montieren: Bringen Sie die Griffe an den neuen Fensterflügeln an.
  • Fensterrahmen streichen: Lackieren Sie (zweifach) alle Kanten, Ecken und Flächen, an die Sie nach dem Einbau nicht mehr rankommen.
  • Dekompressionsdichtband ankleben: In der Regel wird mit dem Fenster ein Dekompressionsdichtband mitgeliefert. Dieses kleben Sie an der Außenseite des Fensterrahmens an. Beachten Sie die Herstellerangaben.
  • Fensterrahmen einsetzen und ausrichten: Setzen Sie den Fensterrahmen auf Tragklötzen in die Maueröffnung ein. Fixieren Sie den Rahmen von allen Seiten mit Keilen bzw. Distanzklötzen in gleichem Abstand. Prüfen Sie die Ausrichtung mit einer Wasserwaage.
  • Fensterrahmen verschrauben: Fensterrahmen haben in der Regel vorgefertigte seitliche Befestigungslöcher. Falls nicht, bohren Sie die Löcher selbst durch den Fensterfalz ins Mauerwerk. Die ersten Löcher werden 10 bis 15 cm von den inneren Rahmenecken gebohrt, weitere Löcher sollten nicht mehr als 70 cm davon entfernt sein. Setzen Sie die Rahmendübel ein und verschrauben Sie sie.
  • Fensterflügel einhängen: Nachdem die Fensterflügel hängen überprüfen Sie, ob diese sich einwandfrei schließen, öffnen und kippen lassen.
  • Fugen ausschäumen: Füllen Sie die Fugen zwischen Mauer und Fensterrahmen von oben nach unten mit Zwei-Komponenten-Montageschaum aus. Reinigen Sie den Rahmen danach umgehend. Ist der Montageschaum ausgehärtet, schneiden Sie den überschüssigen Schaum mit einem Cuttermesser ab.
  • Distanzklötze entfernen: Das Fenster sitzt nun fest. Entfernen Sie die Distanzklötze und Abstandskeile. Die dabei entstehenden Lücken füllen Sie ebenfalls mit Montageschaum.
  • Fensterbank einsetzen: Schneiden Sie die Fensterbank auf das richtige Maß zu, bringen Sie Klebemörtel auf die Brüstung an und setzen Sie die Fensterbank ein.
  • Anschlussfugen abdichten: Zum Abschluss werden die Anschlussfugen an das Mauerwerk im Außen- und Innenbereich mit dauerelastischem Dichtmaterial (Silikon, Acryl) abgedichtet und mit einen Fugenglätter mit Spülmittel glattgestrichen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Ähnliche Fragen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).