Garagentor einbauen: Was kostet es?

Eine neues Garagentor kostet durchschnittlich 1.875 Euro.

Stand:

Die Zeit langweiliger, eintöniger Einheits-Tore für Garagen ist längst Geschichte. Es gibt heutzutage eine große Auswahl an verschiedenen Toren. Sie alle bringen unterschiedliche Komponenten bezüglich des Aussehens, der Funktionen und der Sicherheit mit. Welches Tor für Sie das Geeignete ist, hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren ab.

Folgende Faktoren bestimmen die Kosten für ein Garagentor:

  • Art des Garagentores
  • Ausstattung
  • Größe der Garage
  • Kosten für den Einbau
  • Mögliche  Zusatzkosten

Ein Garagentor kostet durchschnittlich 750 und 3.000 Euro.

1.875 € 3.000 € 750 €

Es gibt vier verschiedene Arten von Garagentoren:

  • Sektionaltor
  • Schwingtor
  • Rolltor
  • Flügeltor

Die Klassiker unter den Garagentoren sind die Schwingtore, was zum einen daran liegt, dass sie die mit einem durchschnittlichen Preis ab 600 Euro günstigste Variante darstellen und zum anderen relativ leicht einzubauen sind. Am meisten ins Geld gehen die Sektionaltore mit einem Preis von 800 bis 2.000 Euro. Sie bieten aber auch den größten Komfort und höchste Sicherheit.

Für ein Sektionaltor zahlt man ca. 800 bis 2.000 Euro. Ein Sektionaltor ist ein spezielles Tor zum Verschließen von Hallen und Garagen, bei dem das Torblatt in mehrere waagerecht angeordnete Einzelteile – den Sektionen – unterteilt. Diese sind untereinander mit Scharnieren verbunden und schließen ähnlich wie ein Rollo von oben nach unten. Der Vorteil von Sektionaltoren ist ihr geringer Platzbedarf. Zusätzlich bietet so ein Tor eine größere Durchfahrbreite im Vergleich zu anderen Toren.

Das Schwingtor kostet ca. 450 bis 800 Euro. Es ist relativ simpel aufgebaut und daher auch recht günstig zu haben. Es besteht in der Regel aus einem Stück und schwingt mithilfe von Hebelarmen in einem halbkreisförmigen Bogen nach oben und unten. Durch das Schwingen im Halbkreis benötigen Schwingtore viel Platz vor der Garage. Meist bestehen die Tore aus verzinktem Stahlblech, weshalb sie sehr robust sind.

Ein Rolltor kostet zwischen 1.000 bis 2.000 Euro. Es funktioniert ähnlich wie ein Rolladen. Das Tor besteht aus mehreren Lamellen, die sich beim Öffnen aufrollen, sodass ein Rolltor ebenso wie ein Sektionaltor nicht besonders viel Platz benötigt. Auch wenn es die Rolltore aus Kunststoff gibt, sollte man im Hinblick auf die Einbruchsicherheit eher auf eine Variante aus Stahlblech zurückgreifen.

Das Flügeltor kostet ca. 500 bis 800 Euro und ähnelt einer zweiflügeligen Wohnungstür. Hier sind zwei Flügel mittels Scharniere an der Garageneinfahrt befestigt, wobei der Einbau so gestaltet werden kann, dass nicht grundsätzlich beide Türen öffnen müssen. Ein Flügeltor benötigt ähnlich wie das Schwingtor viel Platz vor der Garage beim Öffnen.

Load More

Die Kosten für den Einbau eines Garagentors sind regional recht unterschiedlich. Hinzu kommt, dass die Qualifizierung der Handwerker und der Anfahrtsweg Umstände darstellen, welche den Preis beeinflussen und dieser somit nicht pauschal angegeben werden kann. Daher ist es ratsam, sich mehrere Angebote machen zu lassen und diese miteinander zu vergleichen.

Je nachdem, für welches Tor man sich entscheidet, liegen die durchschnittlichen Kosten zwischen 300 bis 1.000 Euro.

Garagentor einbauen Kosten
Sektionaltor

300 - 500 Euro

Schwingtor300 - 500 Euro
Rolltor300 - 500 Euro
Flügeltor500 – 1.000 Euro

Load More