Heizung warten: Was kostet es?

Die Heizungswartung kostet durchschnittlich 170 Euro

Stand:

Eine regelmäßige Heizungswartung erhöht die Lebensdauer der Heizungsanlage und senkt gleichzeitig Ihre Heizkosten durch eine optimale Energieeffizienz. Mindestens einmal jährlich, am besten im Spätsommer und auf jeden Fall vor dem Beginn der Heizsaison, sollten Sie Ihre Anlage auf Herz und Nieren überprüfen lassen. Die Kosten für die Wartung hängen vor allem von der Art der Heizung, aber auch vom Umfang der Arbeiten ab. So hat eine Wärmepumpe weniger Wartungsbedarf als eine Gas-, Öl- oder Pelletheizung. Entsprechend niedriger sind in diesem Fall auch die Wartungskosten. Durchschnittlich bezahlen Sie 170 Euro pro Wartung.

Folgende Faktoren können die Kosten beeinflussen:

  • Art der Anlage
  • Gebäudegröße
  • eventueller Tausch von Verschleißteilen

Eine Wartung kostet zwischen 120 und 220 Euro.

170 € 220 € 120 €
  • Die jährliche Wartung Ihrer Gasheizung kostet zwischen 100 und 200 Euro.
  • Für die Wartung Ihrer Ölheizung müssen Sie mit jährlichen Kosten zwischen 150 und 250 Euro rechnen.
  • Die Wartung einer Pelletheizung kostet zwischen 180 und 280 Euro.
  • Für eine Wärmepumpe mit ihrem geringen Wartungsaufwand können Sie 50 und 150 Euro pro Wartung einkalkulieren. 

Abgesehen von der Wärmepumpe müssen Sie Ihre Heizungsanlage nach EnEV § 11 regelmäßig und fachkundig warten lassen. Wie oft dies geschieht, ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Allerdings machen viele Hersteller die Garantieregelung davon abhängig, ob Sie Ihre Heizung jährlich warten lassen.

Load More

Wenn Sie Ihre Heizung warten lassen, hängt der Umfang vorwiegend von der Art Ihrer Heizungsanlage ab. Am Anfang erfolgt eine Inspektion der Anlage, die eine allgemeine Zustandsüberprüfung beinhaltet. Dazu werden alle Bauteile einer Sicht-, Sicherheits- und Funktionsprüfung unterzogen, inklusive der Abgasführung. Je nach Brennstoff fallen folgende Aufgaben für den Heizungsbetrieb an:

Bestandteile der Heizungswartung
AnlagentypGasheizungÖlheizungPelletheizungWärmepumpe
BrennerkomponentenReinigung aller zugänglichen KomponentenNicht erforderlich
Brennraum und HeizflächenReinigung aller zugänglichen KomponentenNicht erforderlich
VerschleißteileDichtheitsprüfung aller Ventile und Dichtungen und ggfs. AustauschÜberprüfung von Filter und Kältemittel
BrennerEinstellung der Nenn- und Teillastleistung sowie Überprüfung des hygienischen BrennverhaltensÜberprüfung der Einstellungen sowie der Heizkurve
HeizkörperNachfüllen von Heizwasser und falls nötig, hydraulischer Abgleich (in der Regel nicht im Preis für die Wartung enthalten)In der Regel nicht nötig, da FB-Heizung oder Wandheizung
EndkontrolleDurch eine abschließende Messung und ein Protokoll werden die Wartungsarbeiten protokolliert.

Alle Bauteile werden im Rahmen der Wartung außerdem einer Korrosionsüberprüfung unterzogen, weiterhin werden die Abgase gemessen und die Ergebnisse der Messung dokumentiert. Beachten Sie, dass im Rahmen der Wartung nur der Austausch von Verschleißteilen und Kleinstreparaturen in den Kosten enthalten sind. Werden größere Reparaturen fällig, berechnet der Heizungsfachmann diese extra. Welche Arbeiten genau in der Heizungswartung enthalten sind, wird im Wartungsvertrag festgelegt.

Load More

Viele Aufgaben im Bereich der Heizungswartung gehören in fachmännische Hände, einige davon können Sie jedoch auch selbst übernehmen und damit die entstehenden Kosten senken. Dazu gehören:

  • Nachfüllen von Heizwasser
  • Entlüftung der Heizkörper
  • Austausch der Umwälzpumpe
  • Behebung klemmender Ventile

Bedenken Sie jedoch dabei, dass sich Arbeiten, die Sie selbst an der Heizung vornehmen, negativ auf die Garantie oder die Gewährleistung auswirken können. 

Eine weitere Möglichkeit, Wartungskosten zu senken, kann der Abschluss eines Wartungsvertrags sein. Häufig werden dann günstigere Pauschalpreise für die Wartung angeboten, als wenn Sie diese als Einzelleistung beauftragen.

Load More

Von  den Arbeitskosten für die Heizungswartung können Sie 20% als haushaltsnahe Dienstleistung steuerlich geltend machen. Dieser Betrag mindert dann das zu versteuernde Einkommen. Absetzbar sind nur Kosten, die in einer ordentlichen Rechnung belegt und per Überweisung bezahlt wurden. Barrechnungen sind nicht abzugsfähig.

Load More

Verantwortlich für die Heizungswartung in einer Mietwohnung ist der Vermieter. Die entstehenden Kosten werden auf alle Mieter im Haus umgelegt und anteilig als Betriebskosten berechnet. Allerdings können im Mietvertrag auch andere Vereinbarungen getroffen werden. Bei der Prüfung der Betriebskostenabrechnung sollten Sie als Mieter genau hinsehen. Es ist darauf zu achten, dass nur Wartungskosten umlegbare Nebenkosten sind, Reparaturen an der Heizungsanlage gehören zu den Instandhaltungskosten und müssen vom Vermieter getragen werden.

Load More