Klimaanlage reparieren: Was kostet es?

Durchschnittlich kostet die Reparatur einer Klimaanlage 220 Euro.

Stand:

Immer mehr Menschen entscheiden sich aufgrund der steigenden Temperaturen und unerträglichen Hitzewellen in den letzten Sommern für den Einbau einer Klimaanlage. Fällt diese aus, ist der Ärger natürlich groß und es muss ein Fachmann ran, denn in den seltensten Fällen kann diese durch einen Laien repariert werden.

Oftmals funktioniert die Klimaanlage nicht richtig, weil die Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden muss. Auch eine regelmäßige Reinigung ist unablässig, damit eine Klimaanlage einwandfrei laufen kann. 

Die Kosten variieren hier stark und sind abhängig von unterschiedlichen Faktoren.

  • Art der Anlage
  • Leistung der Anlage
  • Kühlmittel

Je nachdem, was an der Klimaanlage nicht mehr funktioniert, kann der Umfang der Reparatur sehr unterschiedlich ausfallen, sodass Sie mit durchschnittlichen Kosten von 80 – 600 Euro rechnen müssen.

260 € 600 € 80 €

Die regelmäßige Reinigung einer Klimaanlage ist nicht nur für die Gesundheit der Hausbewohner von signifikanter Bedeutung, sondern auch für die Funktion der Klimaanlage. Trotzdem kann es zu Störungen und Defekten im System kommen.

Eine dieser auftretenden Störungen ist der Defekt des Kompressors. Die Preise für die Reparatur dieser Geräte schwanken zwischen 300 – 600 Euro und gehören zu den kostenintensivsten Problemen der Anlagen. 

Kompressoren sind die sogenannten Schwachstellen in Klimaanlagen. Ist der Kompressor defekt, kühlt die Anlage nicht mehr richtig und zusätzlich können unangenehme Gerüche und komische Geräusche auftreten.

Load More

Ein häufiges Problem, welches aber keine allzu hohen Kosten verursacht, ist der Verbrauch des Kühlmittels. Muss dieses nur aufgefüllt werden, kostet Sie das ungefähr 60 – 100 Euro. Hier sollte niemand selbst Hand anlegen, denn im Umgang mit Kältemitteln ist Vorsicht geboten und es gibt strenge Auflagen. 

Ursache für das fehlende Kältemittel können defekte Leitungen in der Anlage sein. Der Fachmann führt daher bei Verlust des Kältemittels Dichtheitsprüfungen mit verschiedenen Methoden durch, um undichte Stellen zu reparieren und den erneuten raschen Verlust des Kühlmittels zu verhindern.

Load More

Mitunter kommt es vor, dass die Klimaanlage leckt und sich plötzlich Wasser auf dem Boden oder den Möbeln befindet. Hier muss der Fachmann ran, um Schadensbegrenzung zu betreiben, was Kosten zwischen 100 – 300 Euro verursachen kann. Dies ist allerdings abhängig von den Teilen, welche defekt sind und ausgetauscht werden müssen und kann daher auch deutlich höher ausfallen. 

Ursachen für eine undichte Klimaanlage können sein:

  • Ablaufschlauch der Kondensats ist verstopft oder beschädigt
  • Verdampfer erzeugt Frost
  • unsachgemäße Installation des Evakuierungssystems
  • Kältekreislauf ist defekt

Load More

In der Regel sind für einen Fachmann kleine Störungen und leichte defekte gut erkennbar und schnell zu beseitigen, sodass auch die Kosten gering ausfallen und sich zwischen 80 – 100 Euro bewegen.

Letztendlich sind pauschale Aussagen zur Reparatur einer Klimaanlage schwer zu machen, denn wie Sie sehen, gibt es deutliche Unterschieden bei den Kosten – je nachdem, was an Ihrer Klimaanlage nicht mehr richtig funktioniert.

Um häufige Störungen und Reparaturen zu vermeiden empfiehlt der Fachmann die regelmäßige Reinigung und Wartung der Anlagen. Die Reinigung können Sie in vielen Fällen selbst vornehmen. Für die Wartung sollten Sie sich an einen Fachbetrieb wenden.

Load More