Parkett pflegen: Was kostet es?

Die Grundpflege von Parkettböden kostet durchschnittlich 16 Euro pro Quadratmeter

Stand:

Ein Parkettboden zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit, Nachhaltigkeit und Werthaltigkeit aus. Er strahlt Atmosphäre und Individualität aus, was den mit Parkett ausgestatteten Räumen das gewisse Etwas verleiht. Zudem ist ein Parkettboden tatsächlich eine Zukunftsinvestition, denn gut gepflegt können Sie sich ein Leben daran erfreuen.

Dabei können Sie regelmäßig selbst Hand anlegen und kleine Kratzer oder Flecken mit speziellen Ölen gut in den Griff bekommen. In größeren Abständen bedarf der Parkettboden jedoch spezieller Pflege, indem man den Boden abschleift und neu versiegelt. Hier ist es empfehlenswert, eine Fachfirma zu beauftragen.

  • Reinigungskraft (Arbeitsstunden)
  • An- und Abfahrtskosten
  • Material

Alles in allem kommen bei einer professionellen Pflege eines Parkettbodens durchschnittlich 16 bis 49 Euro pro Quadratmeter zusammen.

32 € 49 € 16 €

Zusätzlich zu alltäglichen Pflege sollte der Parkettboden alle paar Jahre abgeschliffen und neu gewachst und geölt werden. Hierzu wenden Sie sich am besten an einen Fachmann, hier sollten Sie mit Kosten zwischen 16 und 49 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Nicht nur das erste Versiegeln des Parketts nach dem Verlegen, sondern auch die regelmäßige Pflege mit Ölen verhindert, dass Feuchtigkeit und Schmutz in das Holz eindringen können. Außerdem schützt das Parkett-Öl den Boden vor Kratzern und anderen Schäden und sorgt für einen edlen Glanz. Ein pflegendes Parkettöl ist bereits zwischen 8 und 20 Euro pro Liter erhältlich.

Um lange Freude an einem Parkettboden zu haben, sollte dieser nicht mit irgendwelchen Reinigungsmitteln behandelt, sondern mit den dafür vorgesehenen speziellen Mitteln gepflegt werden. Für die passenden Chemikalien, Ölen und die geeigneten Gerätschaften ist mit folgenden Kosten zu rechnen:

Spezielle Reinigungsmittel für Parkett kosten in etwa 5 bis 20 Euro pro Liter. Diese werden verdünnt in Wasser eingesetzt, wobei man mit 50 ml Reinigungsmittel auf 5 Liter Wasser arbeitet. Eine schnelle Alternative zu einem Reinigungsmittel können sogenannte Parkett Tücher sein, diese Kosten in der Packung zwischen 2 und 20 Euro. Um oberflächlichen Schmutz und Staub zu entfernen wird im besten Fall ein Staubsauger genutzt. Mit einem Besen wird der Staub in der Regel lediglich aufgewirbelt und auf diese Weise in der Wohnung verteilt. Hierzu kann zusätzlich zum verkaufsüblichen Aufsatz ein spezieller Parkett-Aufsatz verwendet werden, dieser kostet zwischen 20 und 40 Euro. Spezielle Parkettstaubsauger kostet durchschnittlich zwischen 80 und 180 Euro.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.