Kann ich beim Privatverkauf einen höheren Preis verlangen?

Bei einem Privatverkauf entfallen die Maklerkosten. Dadurch hat der Käufer mehr Geld für den eigentlichen Hauskauf zur Verfügung.

Soweit richtig.

Doch um einen höheren Preis verlangen zu können, müssen Sie zunächst den Wert Ihrer Immobilie realistisch einschätzen. 

Dazu ist ein guter Überblick über den aktuellen Markt und Erfahrung mit der Bewertung von Immobilien notwendig.

6 Tipps für den Privatverkauf

  • Mit einem realistischen Preis an den Markt gehen
  • Gepflegter Zustand, auch auf Kleinigkeiten achten (Steckdosen, Glühbirnen etc.)
  • Sämtliche Unterlagen, Rechnungen und Belege zum Haus aufbewahren
  • Home staging: in Szene gesetzte Beispielräume
  • Alleinstellungsmerkmale hervorheben
  • Kleine Dreingaben im Verkaufsgespräch

Bei all der Arbeit und Energie, die man in einen privaten Hausverkauf stecken muss, kann es sich dennoch finanziell lohnen, auf einen Makler zu verzichten, denn dieser will für seine Arbeit natürlich auch entlohnt werden.