Welche Zusatzkosten können entstehen?

Oftmals wird für das Aufstellen eines Containers eine Genehmigung benötigt, und zwar immer dann, wenn dieser nicht auf dem eigenen Grundstück, sondern im “öffentlichen Raum” aufgestellt wird. Was so eine Aufstellgenehmigung kostet, ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

Auch Halteverbotsschilder können beantragt und aufgestellt werden Somit ist gewährleistet, dass der Container bei Lieferung auch einen entsprechenden Stellplatz findet. Ist kein Halteverbotsschild vorhanden, berechnen die Containerdienste eine Leerfahrt, was zusätzliche Kosten verursacht.

Auch wenn der Container für den Abtransport zu voll ist und deshalb nicht mitgenommen werden kann, werden Kosten für eine Leerfahrt berechnet.

Zusatzkosten für Container
LeistungKosten
Stellgenehmigung56 Euro für 7 Tage
Halteverbotsschilder160 Euro für 7 Tage
Leerfahrt Containerdienst100 - 150 Euro pro Fahrt

An die Richtlinien für die Entsorgung sollte sich dringend gehalten werden: Stellt der Containerdienst fest, dass sich unerlaubtes Material im Container befindet, wird eine händische Sortierung vorgenommen, welche weitere Zusatzkosten von mehreren Hundert Euro verursachen kann.