100% kostenlos

Sie suchen ein Umzugsunternehmen in Hamburg?

Finden Sie mit uns die passende Umzugsfirma in Hamburg. Jetzt in nur wenigen Minuten kostenlose Angebote für Ihren Umzug anfordern:

Bewertung Shopauskunft.de

Umzugsunternehmen Hamburg

Tipps für den Umzug nach Hamburg - So finden Sie die passende Umzugsfirma!


Zuletzt bearbeitet am

Hamburg, meine Perle

Mit ca 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg hinter Berlin die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Im gesamten Ballungsraum Hamburg leben etwa 2,2 Millionen Menschen – viele pendeln zum Arbeiten in die Stadt.

Als traditionelle Hafenstadt ist der Hamburger Hafen einer der größten Umschlaghäfen der Welt. Entsprechend stark ist die wirtschaftliche Kraft dahinter. Doch auch wissenschaftlich, technologisch und im Bezug auf die Medienlandschaft ist Hamburg ein führender Standort in Deutschland. 

In Hamburg sagt man Moin!

Das „Venedig des Nordens“ hat seine eigene Sprache, den Hamburger Schnack. Bekanntester Vertreter ist das norddeutsche „Moin“. Hamburg-Neulinge und Touristen halten dies oft für eine Kurzform von „Guten Morgen“, doch „Moin“ kann zu jeder Tages- und Nachtzeit benutzt werden – es ist eher ein „Hallo“.

In Hamburg sagt man Tschüss!

1970 hat Heidi Kabel mit ihrem Lied „In Hamburg sagt man Tschüss“ die Hamburger Seele auf den Punkt gebracht. Der Hamburger hält nichts von langen Abschiedsfloskeln wie „auf Wiedersehen“ oder anderssprachigen Formen wie „Ciao“, „Adieu“ oder „Bye“. In Hamburg ist man praktisch veranlagt und ein einfaches „Tschüss“ ist alles, was es braucht. „Und wer einmal in Hamburg war, der kann das gut verstehn.“

Egal also, ob Sie nach Hamburg ziehen, von Hamburg weg ziehen oder innerhalb der Stadt umziehen – mit „Moin“ und „Tschüss“ treffen Sie immer den richtigen Ton.

Umzug nach Hamburg: Selber schleppen oder Umzugsfirma?

Die in Hamburg so beliebten Altbauwohnungen mit ihren oftmals sehr engen Treppenhäusern und die viel befahrenen Straßen machen das Umziehen nicht immer einfach. Gerade Stadtteile wie Eppendorf, Winterhude und Eimsbüttel sind geprägt von engen Einbahnstraßen – die Suche nach einem Parkplatz kann schnell zum Albtraum werden.

Wer einen Umzug in oder nach Hamburg selber meistern will, muss daher einen großen Aufwand an Zeit und Mühen einplanen. Ein Umzug mit einer Umzugsfirma ist wesentlich einfacher, aber natürlich hat dies seinen Preis.

Sie sollten sich also die Frage stellen, ob Sie lieber Zeit oder lieber Kosten sparen möchten. Denken Sie aber daran, dass auch ein selbst organisierter Umzug nicht kostenlos ist, denn Umzugstransporter, Halteverbotszone und Verpflegung der Umzugshelfer kosten ebenfalls Geld.

Was kostet mein Umzug?

Was kostet ein Umzugsunternehmen in Hamburg?

Der Umzugsmarkt ist ein harter Wettbewerb – besonders in Großstädten wie Hamburg.

Wettbewerber gibt es viele – das wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus. Mit der richtigen Vorbereitung und einem gründlichen Anbieter-Vergleich liegt hier deshalb ein großes Sparpotential.

Die genauen Umzugskosten hängen von verschiedenen Faktoren ab

  • Wie viel möchten Sie mitnehmen?
  • Wie weit sind die beiden Wohnorte voneinander entfernt?
  • In welcher Etage liegen beide Wohnungen?
  • Ist ein Fahrstuhl vorhanden?
  • Welche zusätzlichen Dienstleistungen sollen übernommen werden (Einpacken von Kartons, Einrichten einer Halteverbotszone, Ab- und Aufbau von Möbeln und Küche etc.)?
  • Gibt es besonderes Transportgut (Klavier, Aquarium etc.)?
  • An welchem Wochentag möchten Sie umziehen?

Mit der nachfolgenden Tabelle können Sie abschätzen, was ein Umzug nach Hamburg aus anderen deutschen Großstädten kostet. Je größer die Entfernung, desto höher sind logischerweise die Kosten. Die Angabe in Quadratmeter ist eine grobe Einschätzung des Umzugsvolumens, basierend auf Erfahrungen mit unterschiedlichen Wohnungsgrößen.

Größe der WohnungBerlin - HamburgFrankfurt - HamburgMünchen - Hamburg
ca. 40 m²700 bis 1200 €1100 bis 1800 €1400 bis 2200 €
ca. 65 m²900 bis 1500 €1400 bis 2400 €1700 bis 2800 €
ca. 90 m²1100 bis 1800 €1700 bis 3000 €2000 bis 3400 €
ab 120 m²1400 bis 2200 €2200 bis 3800 €2500 bis 4200 €

Umzugsfirmen sind in der Regel flexibel bei der Angebotsgestaltung. Vom einfachen Transport (Standardumzug) bis hin zum Full-Service-Angebot (Komplettumzug) ist alles möglich. Je nachdem, was Sie selber übernehmen möchten, können Sie sich ein individuelles Angebot machen lassen.

Information-Symbol

Tipp: Mit Eigenleistung Kosten sparen

Alles, was Sie selbst erledigen, müssen die Profis nicht mehr machen. Wer selber anpackt, kann bei einem Umzug mit Umzugsunternehmen bis zu 50% der Kosten sparen. Sprechen Sie dies mit Ihrem Anbieter ab und lassen Sie sich ein maßgeschneidertes Angebot machen.

Vergleich bietet Sparpotential

Die Tabelle enthält Erfahrungswerte. Die tatsächlichen Kosten Ihres Umzugs können stark davon abweichen, da sich der Preis aus vielen Faktoren zusammensetzt.

In Hamburg haben Sie eine große Auswahl an verschiedenen Umzugsunternehmen, die nicht alle die gleichen Serviceleistungen, die gleiche Qualität und vor allem nicht den gleichen Preis anbieten.

Daher gilt: Ein Vergleich kann bares Geld sparen.

Wir bieten Ihnen unverbindliche Angebote verschiedener Umzugsunternehmen. Füllen Sie einfach das Formular aus und Sie bekommen in Kürze auf Sie zugeschnittene Angebote qualitätsgeprüfter Umzugsunternehmen von uns.

Anschließend können Sie ganz in Ruhe alle Angebote miteinander vergleichen.

Was kostet ein Umzug in Hamburg?

25 gute und günstige Hamburger Umzugsunternehmen in 2019

Falls Sie sich selbst auf die Suche nach einem Umzugsunternehmen machen möchten, bieten wir Ihnen hier eine Liste mit 25 guten und günstigen Umzugsunternehmen in Hamburg an. Die Auswahl basiert auf Bewertungen und Erfahrungsberichten auf verschiedenen Online-Portalen.

Information-Symbol

Bei der Auswahl der Umzugsfirmen haben geschäftlichen Beziehungen oder Partnerschaften keine Rolle gespielt. Auswahlkriterien waren lediglich Bewertungen und Erfahrungsberichte. Es wurden nur Unternehmen aufgenommen, die mehrfach und durchschnittlich mit „sehr gut“ bewertet wurden.

Unabhängig davon, ob Sie sich selbst an die Unternehmen richten oder unseren Vergleich nutzen, sollten Sie verschiedene Angebote einholen und Kosten und Leistungen miteinander vergleichen.

Noch ein Tipp: Ein Festpreis schützt Sie davor, nach dem Umzug eine böse Überraschung zu erleben.

25 gute und günstige Umzugsunternehmen in Hamburg

Rein Logistics
Lokstedter Weg 68
20251 Hamburg (Eppendorf)
040 35566825
reinlogistics.de

Town Express – Umzüge & Haushaltsauflösungen
Hirschgraben 1
22089 Hamburg (Eilbek)
040 18047995 / 0173 7209930
www.town-express.de

EURO Möbeltransport
Wilhelm-Stein-Weg 2
22339 Hamburg (Hummelsbüttel)
040 53327116
www.emt-umzug.com

PATEL Transporte & Umzüge
Höpenstr. 33
21079 Hamburg (Wilstorf)
040 83980255 / 0173 2341824
www.patel-transporte.de

Lastentaxi-Hamburg
Schleusenredder 21
22397 Hamburg (Wohldorf-Ohlstedt)
040 63694017 / 0178 2996990
lastentaxi-hamburg.de

Teamturtle
Nordlandweg 35
22145 Hamburg (Rahlstedt)
0177 4356266
sepatini.jimdo.com

Schenck & Hansen KG
Bargkoppelweg 56
22145 Hamburg (Rahlstedt)
040 664712
schenck-hansen.de

Krügel Umzugslogistik GmbH
Basedowstr. 2 – 8
20537 Hamburg (Hammerbrook)
040 46070922
www.kruegel-umzuege.de

Umzugslöwen
Horner Weg 208
22111 Hamburg (Horn)
01577 7153926
www.umzugs-loewen.de

Rudolph Umzüge
Rütersbarg 48
22529 Hamburg (Lokstedt)
040 52102236 / 0176 34517229
rudolph-umzuege.de

RTU Räumungen Transporte Umzüge
Wohlersweg 46
21079 Hamburg (Neuland)
040 77188444 / 0176 72158717
www.rtu-hamburg.de

Junski Transporte
Fuhlsbüttler Passage 5
22339 Hamburg (Fuhlsbüttel)
040 20932644
www.junski-transporte.de

Kasper-Umzüge Hamburg
Stolbergstr. 6
22085 Hamburg (Uhlenhorst)
040 41929960 / 0171 9292500
www.hamburger-umzug.com

Noll Haushaltsauflösungen
Novalisweg 14
22303 Hamburg (Winterhude)
040 73127357
www.firma-noll.de

My Transport Service
Kritenbarg 12
22391 Hamburg (Poppenbüttel)
040 88950277
www.my-transport-service.com

Willi Devers Möbeltransporte
Buxtehuder Str. 48
21073 Hamburg (Heimfeld)
040 773748
www.umzuege-devers.de

Piano-Box | Klavier- und Flügeltransporte
Haferkamp 2
22081 Hamburg (Barmbek-Süd)
040 60599839
www.pianobox.de

Fair Pack Umzüge GmbH
Bramfelder Str. 111
22305 Hamburg (Barmbek-Nord)
040 69790355
www.fairpack-hamburg.de

HMT Hamburger Möbeltransport e.K.
Saling 9
20535 Hamburg (Hamm-Nord)
040 37083939
www.hmt-umzug.de

Fuhrmann Umzüge & Transporte
Kurdamm 19 b
21107 Hamburg (Wilhelmsburg)
040 64856669 / 0178 3364433
www.fuhrmann-umzuege.de

Bewernick Umzüge GmbH
Ivo-Hauptmann-Ring 5
22159 Hamburg (Farmsen-Berne)
040 64425222
umzug-hamburg-bewernick.de

B. T. Umzüge & Transporte e.K.
Kieler Str. 450
22525 Hamburg (Eidelstedt)
040 85502878
www.bt-umzuege.de

HMP Umzüge GmbH & Co. KG
Glockengießerwall 26
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)
040 30062222
www.umzug-hamburg.com

Norddeutsche Möbelspedition
Friedrich-Ebert-Str. 59
22459 Hamburg (Niendorf)
040 54808431
ndms.de

Hirschberg Umzüge & Transporte e.K.
Wandsbeker Chaussee 116
22089 Hamburg (Eilbek)
040 20977164
www.hamburger-umzug.de


Worauf muss ich bei einem Umzugsunternehmen achten?

Haben Sie mehrere Angebote vorliegen, beginnt der Vergleich. Dabei spielt jedoch nicht nur der Preis eine Rolle …

  • Hat die Umzugsfirma ihren Standort in der Nähe?
  • Wie viel Erfahrung hat das Unternehmen?
  • Ist das Unternehmen im Internet positiv bewertet?
  • Bietet das Unternehmen eine Besichtigung an?
  • Welche Serviceleistungen werden angeboten?
  • Ist die wichtige Versicherungsfrage geklärt?
  • Ist das Unternehmen zertifiziert?
  • Erfolgt die Zahlung per Rechnung und erst nach dem Umzug?
  • Sind alle Kosten im Vertrag deutlich und transparent aufgelistet?

Natürlich ist der Preis ein besonders großer Faktor. Die Serviceleistungen und Versicherungen sind jedoch gerade bei den engen Treppenhäusern und alten Dielenböden ein ebenso wichtiger Bestandteil.

Vereinbaren Sie deshalb – wenn möglich – vor dem Umzug einen unverbindlichen Besichtigungstermin. Damit kann das Unternehmen die Menge Ihres Umzugsguts besser einschätzen und Ihnen ein Festpreisangebot machen.


3 Tipps für den Umzug nach Hamburg

Sie möchten Ihren Umzug lieber doch selber über die Bühne bringen? Diese 3 Tipps helfen dabei:

Unterstützung für den Umzug finden

Viele Studenten in Hamburg betätigen sich nebenher als Umzugshelfer. Mit einem Aushang in der Uni oder der Fachhochschule finden Sie schnell und günstig ein paar helfende Hände.

Auch ein Blick auf ebay Kleinanzeigen oder ein Post in einer lokalen Facebook-Gruppe lohnen sich.

Halteverbotszone in Hamburg beantragen

Freie Parkplätze sind in einigen Ecken von Hamburg äußerst selten. Eine Halteverbotszone vor Ihrer Haustür erspart Ihnen jede Menge Stress und Schlepparbeit.

Zuständig dafür sind in Hamburg die örtlichen Straßenverkehrsbehörden, die in den Hamburger Polizeikommissariaten angesiedelt sind. Über den Behördenfinder auf hamburg.de finden Sie mit der Angabe Ihrer Adresse das für Sie zuständige Amt.

Den Antrag stellen Sie schriftlich per Mail, Post oder Fax mindestens 14 Tage vor Ihrem Umzugstermin. Die Schilder müssen Sie mindestens drei volle Tage – also 72 Stunden – vor Ihrem Umzug aufstellen.

Wie viel eine Halteverbotszone in Hamburg kostet, hängt von der Anzahl der Tage und der gewünschten Größe ab. Rechnen Sie für einen durchschnittlichen Umzug mit Kosten zwischen 25 und 50 Euro.

Kartons nicht zu schwer beladen

Ein Karton sollte etwa 15 kg, maximal 20 kg wiegen. Achten Sie auf die Angaben der Hersteller auf den Kartons und mischen Sie leichte und schwere Gegenstände. Außerdem sollten die Grifflöcher auf den Seiten unbedingt frei bleiben.

Für Schäden in selbstgepackten Kartons haften Sie selber, nicht Ihr Umzugsunternehmen. Umso wichtiger, dass Sie die Kartons nicht zu voll beladen und empfindliche Gegenstände mit Decken und Kissen schützen.

Was kostet mein Umzug?

Wohnsitz ummelden: Wo geht das in Hamburg?

Ist der Umzug erfolgreich gemeistert, steht das Ummelden bei diversen Ämtern und Dienstleistern bevor.

In Hamburg sind verschiedene städtische Kundenzentren für die Ummeldung des Wohnsitzes zuständig:

  • Alstertal, Wentzelplatz 7, 22391 Hamburg
  • Altona, Ottenser Marktplatz 10, 22765 Hamburg
  • Barmbek-Uhlenhorst, Poppenhusenstraße 6, 22305 Hamburg
  • Bergedorf, Weidenbaumsweg 21, 21029 Hamburg
  • Billstedt, Öjendorfer Weg 9, 22111 Hamburg
  • Blankenese, Sülldorfer Kirchenweg 2a, 22587 Hamburg
  • Bramfeld, Herthastraße 20, 22179 Hamburg
  • Eimsbüttel, Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
  • Finkenwerder, Butendeichsweg 2, 21129 Hamburg
  • Hamburg-Mitte, Caffamacherreihe 1-3, 20355 Hamburg
  • Hamburg-Nord, Lenhartzstraße 28, 20249 Hamburg
  • Harburg, Harburger Rathausforum 3, 21073 Hamburg
  • Langenhorn, Langenhorner Markt 7, 22415 Hamburg
  • Lokstedt, Garstedter Weg 11, 22453 Hamburg
  • Rahlstedt, Rahlstedter Straße 151-157, 22143 Hamburg
  • Süderelbe, Neugrabener Markt 5, 21149 Hamburg
  • Walddörfer, Eulenkrugstraße 55, 22359 Hamburg
  • Wandsbek, Schloßstraße 60, 22041 Hamburg
  • Wilhelmsburg, Mengestraße 19, 21107 Hamburg

Weitere Informationen zu den Kundenzentren finden Sie auf hamburg.de.

Für die Kfz-Anmeldung ist in Hamburg der Landesbetrieb Verkehr (LBV) zuständig.

Warn-Symbol

Wichtig: Frist beachten

Für die Ummeldung Ihres Wohnsitzes haben Sie eine Frist von maximal 14 Tagen. Sie müssen sich persönlich oder über einen bevollmächtigten Vertreter in einem Kundenzentrum ummelden. Die Frist beginnt mit dem Umzug, beziehungsweise dem Gültigkeitsdatum des Mietvertrags.


Tipps zum Leben und Wohnen in Hamburg

Sehenswertes

Die Reeperbahn

Die Reeperbahn ist wahrscheinlich die bekannteste Partymeile und das berüchtigtste Rotlichtviertel Deutschlands. Diverse Bars, Restaurants, Kneipen, Theater, Diskotheken und Nachtclubs bieten Nachtschwärmern viel Sehenswertes.

Der Michel

Die Kirche St- Michaelis ist das bekannteste Wahrzeichen von Hamburg. Von der 106 Meter hohen Plattform des 132 Meter hohen Kirchturms hat man einen fantastischen Ausblick über die Hansestadt und das Umland. Einen Vorgeschmack erhalten Sie durch die Livecam auf hamburg.de.

Der Fischmarkt

Der Fischmarkt in Hamburg-Altona öffnet jeden Sonntag die Tore für tausende Besucher. Neben frischem Fisch gibt es hier auch Obst, Klamotten und allerhand Nützliches zu kaufen. Allein die unverwechselbaren Marktschreier sind das frühe Aufstehen wert. In der Sommerzeit (1.4. – 31.10.) ist der Fischmarkt von 5 bis 9:30 Uhr geöffnet. In den übrigen Monaten von 7 bis 9:30 Uhr.

Die Speicherstadt

Im Juli 2015 wurde die Hamburger Speicherstadt zusammen mit dem Kontorhausviertel zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Das rund 26 Hektar große, auf tausenden Eichenpfählen errichtete Areal hat mit verschiedenen Museen, dem Miniatur Wunderland, dem Hamburg Dungeon oder dem Traditionsschiffhafen für jeden etwas zu bieten.

Die Elbphilharmonie

Über die „Elphi“ ist viel gespottet worden. Doch trotz der vielen Verzögerungen und sich anhäufenden Baukosten ist die Elbphilharmonie ein beeindruckendes Gebäude und zu einem neuen Wahrzeichen Hamburgs geworden.

Die Alster

Die Alster ist das wahre Herz von Hamburg. Das großflächige Gewässer und die vielen Grünflächen drumherum machen sie zum idealen Treffpunkt zum Joggen, Segeln, Spazieren gehen, Frisbee oder Boule spielen. Ein besonderes Highlight sind die Sonnenuntergänge vom östlichen Ufer aus.

Nachhaltig mobil in Hamburg

Die Hansestadt bietet verschiedene Möglichkeiten, sich nicht nur schnell, sondern auch nachhaltig zu bewegen.

U- und S-Bahn

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) bringt Sie in Hamburg sicher und entspannt von A nach B. Das weit verzweigte Liniensystem beinhaltet sogar Schiffslinien.

StatdRAD

Hamburg ist eine Fahrradstadt – dafür ist nicht mal ein eigener Drahtesel nötig. Dem StadtRAD sei Dank!
App runterladen, anmelden und ab aufs Fahrrad. Mit mehr als 120 Ausleihstationen und über 2.400 Rädern ist fast immer ein Fahrrad in der Nähe und die ersten 30 Minuten sind bei der ersten Registrierung kostenlos.

E-Scooter

Nachdem die Roller nun auch offiziell erlaubt sind, gibt es immer mehr Angebote für E-Scooter.

Die Spezialitäten der Elbstadt

Franzbrötchen 

Das Original! Die Gebäckstücke sind klebrig, süß und vor allem eines: lecker! Der Klassiker ist die Variante mit Zimt und Zucker, aber mittlerweile sind auch Franzbrötchen mit Milchreis, Rhababer oder Pudding gang und gäbe. Probieren Sie sich durch die vielen Sorten und finden Sie Ihren Liebling!

Labskaus

Ein Klassiker und echtes Seemannsgericht. Labskaus besteht aus Pökelfleisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Roter Beete. Auch eine Variante mit Matjes ist häufig möglich. Die Zutaten werden durch den Fleischwolf gedreht und mit einem Spiegelei serviert.

Fischbrötchen

Ob mit Matjes, Bismarkhering oder Krabben – ein Fischbrötchen gehört zu Hamburg wie die Elbe und die Speicherstadt. Das Brötchen auf die Hand und ab ans Wasser.

Hamburger Pannfisch

Hauptbestandteil dieses Klassikers sind entweder gebratene oder gegarte Fischstücke, Kartoffeln und Senfsoße. MIttlerweile gilt das Gericht allerdings eher als typisch norddeutsch.

Hamburger Aalsuppe

Der Name ist Programm. Die wichtigste Zutat ist eindeutig der Aal. Daneben gibt es viele Möglichkeiten – häufig kommt es auch einfach darauf an, was sich noch in der Küche finden lässt.

Finkenwerder Scholle

Die Scholle aus Finkenwerder, einem Hamburger Stadtteil, wird mit Bratkartoffeln und Kopfsalat serviert und ist ein beliebtes Fischgericht – nicht nur im Stadtteil des Namensgebers.

Der Hamburger Schnack

Das typische „Moin“ begegnet einem in Hamburg ab Tag 1. Damit Sie sich aber auch sonst nicht ganz unvorbereitet dem Hamburger Schnack aussetzen, haben wir hier für Sie einige Begriffe und die passende Übersetzung gesammelt:

HamburgerischBedeutung
HamburchHamburg
SchietwetterSchlechtes Wetter
RundstückeBrötchen
KlookschieterKlugscheißer
BangbüxeAngsthase
KlönschnackUnterhaltung
BuddelFlasche
Schnackensich unterhalten
SchmökenRauchen
DösbaddelIdiot
SabbelbüddelLabertasche
AngetütertAngetrunken
In'n Tüddel kommenAngetrunken
SüdenAlles südlich der Elbe


5 Fakten, mit denen Sie in Hamburg punkten

  1. Hamburg ist die Stadt mit den meisten Brücken in Europa. Mit rund 2.500 Brücken liegt die Hansestadt deutlich vor Wien und Amsterdam.
  2. Hamburg besteht zu 8,1 Prozent aus Wasser. Bleiben immer noch 91,9 Prozent Landfläche für eine neue Wohnung.
  3. Über einen Kilometer lang ist der Isemarkt in Eppendorf. Der Markt besteht seit 1949 und ist der längste Freiluftmarkt Europas.
  4. Eine Einbahnstraße führt nur in eine Richtung – nicht so in Hamburg! Die Sierichstraße wechselt zweimal täglich die Richtung. Morgens führt die Fahrtrichtung stadteinwärts, abends wieder aus der Stadt.
  5. 1911 eröffnet, führt der alte Elbtunnel vom Stadtteil St. Pauli nach Steinwerder. Der Tunnel besteht aus zwei 426,5 Meter langen Röhren.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 4.8 / 5. Abgestimmt: 4

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Beitrag teilen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).