100% kostenlos

Sie suchen ein Umzugsunternehmen in Köln?

Finden Sie mit uns die passende Umzugsfirma in Köln. Jetzt in nur wenigen Minuten kostenlose Angebote für Ihren Umzug anfordern:

Bewertung Shopauskunft.de

Umzugsunternehmen Köln

Tipps für den Umzug nach Köln und die 23 besten Umzugsfirmen!


Home is where the dome is

Die Millionenstadt Köln ist die bevölkerungsreichste Stadt in Nordrhein-Westfalen und ein wahrer Touristenmagnet: Jahr für Jahr zieht es über 6 Millionen Menschen aus aller Welt in die Domstadt. Sie ist eine der wichtigsten Medien-Städte Deutschlands.

Mit seiner 2000-jährigen Geschichte bietet Köln eine ganz besondere Mischung aus historischen Baudenkmälern und modernem Metropol-Flair. Besonderes Highlight und der ganze Stolz der Kölner ist natürlich das Wahrzeichen der Stadt: der Kölner Dom.

Im Februar herrscht Ausnahmezustand

Der Kölner Karneval wird offiziell am 11.11. um 11:11 Uhr eröffnet. Richtig los geht es dann am Tag der Weiberfastnacht, wenn ebenfalls um 11:11 Uhr der Straßenkarneval beginnt. Die Kölner lieben ihre „fünfte Jahreszeit“ –  als Zugezogener ist es unmöglich, sich von der Fröhlichkeit und Geselligkeit der Jecken nicht anstecken zu lassen.

Et kütt wie et kütt

Kölsch ist das Stadtgetränk und der Dialekt der Bewohner zugleich. Für den Kölner bedeutet Kölsch aber noch viel mehr: es ist eine Lebensweise. Gemütlichkeit, Gastfreundschaft, eine fröhliche Art und ein großer Lokalpatriotismus prägen das Lebensgefühl in Köln.

Wer nach Köln zieht, wird sich an die Eigenheiten und typischen Redensarten der Kölner gewöhnen müssen. Die Kölner sind stolz auf ihre Stadt und daran wird sich nichts ändern, denn schließlich „hät et noch immer jot jejange“.

Umzug nach Köln: Brauche ich ein Umzugsunternehmen?

Ein Umzug nach oder in Köln ist auch außerhalb der fünften Jahreszeit eine echte Herausforderung.

Das Manövrieren des Umzugstransporters durch den dichten Kölner Stadtverkehr ist für Neulinge in der Stadt nicht so einfach. Freie Parkplätze sind in einigen Stadtvierteln eine Seltenheit. Und die typischen hohen und engen Gebäude haben meistens keinen Fahrstuhl.

Wer den Umzug selber meistern will, muss einen großen Aufwand an Zeit und Mühen einplanen. Ein Umzug mit einer Umzugsfirma ist wesentlich unkomplizierter, hat aber natürlich seinen Preis.

Die Frage nach dem Umzugsunternehmen ist deshalb immer die Frage: Wollen Sie lieber Zeit oder Kosten sparen?

Bedenken Sie aber immer: Auch ein privat organisierter Umzug ist nicht kostenlos. Für den Umzugstransporter, Verpackungsmaterial, das Beantragen einer Halteverbotszone und Verpflegung der Umzugshelfer müssen Sie ebenfalls Kosten einplanen.

Was kostet mein Umzug?

Welche Leistungen bieten Umzugsunternehmen in Köln?

Die meisten Umzugsfirmen in Köln bieten sowohl Standard- als auch Komplettumzüge und jeweils einzeln buchbare Zusatzleistungen an.

  • Standardumzug: Sie packen die Kartons selber und bauen Ihre Möbel eigenhändig ab. Die Umzugsfirma übernimmt nur die Verladung und den Transport.
  • Komplettumzug: Die Umzugsprofis kümmern sich neben dem Be- und Entladen und dem Transport auch um den Ab- und Aufbau der Möbel und das Ein- und Auspacken der Kartons.
  • Zusatzleistungen: Je nachdem, für welche Variante Sie sich entscheiden, können Sie einzelne Dienstleistungen extra buchen. Auch das Einrichten einer Halteverbotszone oder die Zwischenlagerung von Möbeln gehören dazu.

Sie haben es also selbst in der Hand, welche Leistungen Ihr Umzugsunternehmen für Sie übernimmt. 

Möchten Sie Ihren Umzug doch lieber in Eigenregie durchführen, können aber einige besonders sperrige Möbel nicht transportieren, können Sie einem Umzugsunternehmen nach einer Beiladung fragen. Dabei werden Ihre Möbelstücke in einem Umzugswagen untergebracht, der die Strecke zu Ihrem neuen Wohnort ohnehin demnächst fährt.

Auf diesem Weg sparen Sie nicht nur Kosten, sondern schonen auch noch die Umwelt.

Wann lohnt sich ein Umzugsunternehmen?

Ein Umzug in Eigenregie in der Domstadt ist zwar günstiger, aber keinesfalls kostenlos. Viele Kosten, die bei einem privaten Umzug anfallen, sind im Gesamtpreis des Umzugsunternehmens schon enthalten.

Ein Umzug mit einem Umzugsunternehmen ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie

  • möglichst schnell und komfortabel umziehen wollen,
  • Sie nur wenig Zeit für den Umzug haben,
  • Sie körperlich und/oder gesundheitlich eingeschränkt sind,
  • Sie keinen Führerschein besitzen,
  • Sie in einer größeren Wohnung mit mehr als 50 Quadratmeter wohnen,
  • Sie in einem Mehrfamilienhaushalt leben – insbesondere dann, wenn kein Fahrstuhl vorhanden ist,
  • Sie wertvolles Umzugsgut besitzen, das durch das Umzugsunternehmen versichert ist,
  • Sie sich einfach nur den Umzugsstress ersparen wollen.
Information-Symbol

Tipp: Relocation-Service

Ziehen Sie aus beruflichen Gründen um, haben aber keine Zeit, sich darum zu kümmern, können Sie einen Relocation-Service beauftragen. Relocation-Anbieter übernehmen alles, was zu einem Umzug dazu gehört, von der Wohnungssuche über die Organisation bis zu den notwendigen Behördengängen nach dem Umzug, soweit dies möglich ist.


Die Kranhäuser in Köln

Umzugsunternehmen Köln: Was kostet eine Umzugsfirma in Köln?

Vor den Kosten eines Umzugsunternehmens schrecken viele zurück. Dabei muss ein Umzug mit Umzugsfirma gar nicht so teuer werden, wie Sie vielleicht befürchten.

Kein Umzug ist wie der andere. Jeder Preis ist individuell und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Gerade in Großstädten wie Köln herrscht außerdem ein großer Wettbewerb am Umzugsmarkt.

Diese Faktoren bestimmen den Preis

  • Volumen des Umzugsguts
  • Entfernung zwischen den Wohnorten
  • Etagenhöhe beim Ein- und Auspacken
  • Nutzbarkeit eines Fahrstuhls
  • Zusätzliche Dienstleistungen (Einpacken von Kartons, Halteverbotszone, Montage etc.)
  • Besonderes Transportgut
  • Gewünschter Wochentag

Anhand der folgenden Tabelle bekommen Sie eine ungefähre Einschätzung, wie teuer ein Umzug nach Köln aus anderen deutschen Großstädten ist. Die Quadratmeterzahl dient als grobe Einschätzung des Umzugsvolumens. Dieses ist die Grundlage für die Berechnung des Preises. Mit größerer Entfernung zwischen den Wohnorten steigen auch die Umzugskosten.

Größe der Wohnung Düsseldorf - Köln Frankfurt - Köln Berlin - Köln
ca. 40 m² 400 bis 900 € 700 bis 1200 € 1100 bis 1800 €
ca. 65 m² 600 bis 1200 € 900 bis 1500 € 1400 bis 2400 €
ca. 90 m² 800 bis 1500 € 1100 bis 1800 € 1700 bis 3000 €
ab 120 m² 1100 bis 2000 € 1400 bis 2200 € 2200 bis 3800 €

Vergleichen lohnt sich

Die Angaben in der Tabelle sind Erfahrungswerte. Wie viel ein Umzugsunternehmen aber genau kostet, ist stark vom Einzelfall abhängig.

Nicht alle Unternehmen bieten die gleichen Serviceleistungen, die gleiche Qualität und vor allem nicht den gleichen Preis an. Ein ausgiebiger Angebotsvergleich steht deshalb immer am Anfang jedes Umzugs.

Statt sich stundenlang im Internet durch die Seiten von Umzugsunternehmen in Köln zu klicken und einzelne Angebote einzuholen, können Sie viel Zeit sparen, indem Sie direkt bei uns kostenlose und unverbindliche Angebote verschiedener Umzugsfirmen anfordern.

Füllen Sie einfach das Formular aus und Sie erhalten bereits nach kurzer Zeit mehrere auf Sie zugeschnittene Angebote verschiedener qualitätsgeprüfter Umzugsunternehmen von uns. Anschließend können Sie die Angebote in aller Ruhe vergleichen und das passende Angebot auswählen.

Was kostet ein Umzug in Köln?

23 gute und günstige Kölner Umzugsunternehmen in 2019

Möchten Sie sich selbst auf die Suche nach einer Umzugsfirma begeben, bieten wir Ihnen hier eine Liste mit 23 günstigen Umzugsunternehmen in Köln an, basierend auf Erfahrungen in verschiedenen Bewertungsportalen.

Aber Achtung: Das günstigste Angebot ist nicht automatisch auch das beste. Natürlich achten wir auf Qualität und Kompetenz bei der Auswahl der Unternehmen, doch je nach den Gegebenheiten Ihres Umzugs passt ein Unternehmen vielleicht besser als ein anderes.

Information-Symbol

Die Auswahl der Umzugsunternehmen ist nicht aufgrund von geschäftlichen Beziehungen oder Partnerschaften erfolgt. Wir haben lediglich auf Bewertungen und Erfahrungsberichte geachtet und nur Unternehmen aufgenommen, die mehrfach und durchschnittlich mit „sehr gut“ bewertet wurden.

Ob eigenhändig oder mit unserem Anbieter-Vergleich – in jedem Fall sollten Sie sich verschiedene Angebote einholen und die Kosten und Leistungen sorgfältig miteinander vergleichen.

Tipp: Fragen Sie nach einem Festpreis, um nach dem Umzug keine böse Überraschung zu erleben.

23 gute und günstige Umzugsunternehmen in Köln

Michael Kautz Umzüge
Madausstr. 1
51109 Köln (Merheim)
Telefon: 0221 29764008
domizilexpress.de

A bis Z Umzüge IOFFE e.K.
Mathias-Brüggen-Str. 2
50827 Köln (Bickendorf)
Telefon: 0221 29837370
www.az-umzug.de

Comfort Umzüge Müsker
Subbelrather Str. 301
50825 Köln (Ehrenfeld)
Telefon: 0221 5501564
www.cum-umzuege.de

OK Umzüge Köln – Transport & Logistik
Bremer Str. 3
50670 Köln (Neustadt-Nord)
Telefon: 0221 82823233 / 0157 30313233
www.okay-umzuege.de

Johann ILIES-Transport e.K.
Kurt-Edelhagen-Str. 2
51107 Köln (Rath/Heumar)
Telefon: 0221 850068
www.ilies-transport.de

Colonia Umzüge e.K.
Höninger Weg 47
50969 Köln (Zollstock)
Telefon: 0221 9442390
www.colonia-umzuege.de

Richter Umzüge GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 2
50827 Köln (Bickendorf)
Telefon: 0221 6110400
www.richterumzuege.de

R&G Umzüge und Transporte
Zu den Wiesen 18
51147 Köln (Lind)
Telefon: 02203 5697100
www.rg-umzuege.de

Quick24 Umzüge
Sinnersdorfer Str. 125
50769 Köln (Roggendorf/Thenhoven)
Telefon: 0221 16849267
www.quick-24.de

Toma Umzug
Georg-Beyer-Str. 2
51061 Köln (Stammheim)
Telefon: 0221 20471021

Tobis-Stadtumzüge & Lastentaxi
Merheimer Str. 474
50735 Köln (Weidenpesch)
Telefon: 0221 97138524
www.tobis-lastentaxi.de

Umzüge Knoblau & Sohn
De-Gasperi-Str. 8
51109 Köln (Neubrück)
Telefon: 0221 80262420
www.umzuege-transporte-koeln.de

Spedition Kloebel
Rheingasse 13
50676 Köln (Altstadt-Süd)
Telefon: 0221 217568
www.kloebel.de

E-Kaan Transport Logistik
Lavendelweg 6b
50769 Köln (Seeberg)
Telefon: 0163 7796632
www.e-kaantransport.de

ABC Profi Umzüge e.K.
Im Gewerbegebiet Pesch 10A
50767 Köln (Pesch)
Telefon: 0221 7000771
www.profiumzuege.de

Easy Run Kleintransporte Viertel
Windmühlenstr. 117
51063 Köln (Mülheim)
Telefon: 01578 3840679
umzugsservice-koeln.com

ABC Umzüge Verkerk GmbH
Welserstr. 1
51149 Köln (Gremberghoven)
Telefon: 02203 955680
www.abc-umzuege.de

TZ-Transport
Josef-Wirth-Str. 28
51067 Köln (Holweide)
Telefon: 0221 78965643
www.tz-transport.eu

mein UmzugsProfi
Ernst-Weyden-Str. 15
51105 Köln (Poll)
Telefon: 02234 4358199
www.meinumzugsprofi.de

Ralf Möser
Lilienthalstr. 12
51103 Köln (Kalk)
Telefon: 01573 1334174

Toni Stadtumzüge
An den Kaulen 10
50769 Köln (Worringen)
Telefon: 0221 45361552

Umzugs Service Thomas Schmitt
Zweibrücker Str. 21
50739 Köln (Bilderstöckchen)
Telefon: 0221 54819042

Gebr. Roggendorf GmbH
Mathias-Brüggen-Str. 51
50827 Köln (Ossendorf)
Telefon: 0221 956666-0
www.roggendorf.de


Woran erkenne ich ein seriöses Umzugsunternehmen?

Haben Sie mehrere Angebote vorliegen, beginnt der Vergleich. Natürlich spielt der Preis eine entscheidende Rolle, doch der günstigste Preis macht noch lange nicht das beste Angebot.

Weitere wichtige Faktoren bei Umzugsangeboten

  • Ein Besichtigungstermin zur Einschätzung des Umzugsvolumens wird angeboten.
  • Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Nähe.
  • Ihr Umzugsgut ist beim Transport gut versichert.
  • Die Bewertungen und Referenzen des Unternehmens im Internet sind positiv.
  • Die Bezahlung erfolgt nur per Rechnung und erst nach dem Umzug.
  • Die Kosten werden im Angebot detailliert und transparent aufgelistet.
  • Neben dem Transport bietet das Unternehmen alle weiteren für Sie relevanten Serviceleistungen an.
  • Die Umzugsfirma kann Zertifizierungen vorweisen. 
Information-Symbol

Tipp: Selber anpacken

Ein Vergleich ist nicht die einzige Möglichkeit, um Geld zu sparen. Wenn Sie beim Umzug einige Aufgaben selbst erledigen, machen Ihnen die Anbieter häufig ein individuelles Angebot. So können Sie bis zu 50 Prozent der Kosten sparen.


Kölner Dom5 Tipps für den Umzug nach Köln

Kartons richtig packen

Unser erster Tipp hat nicht direkt mit einem Umzug nach Köln zu tun, wird aber leider sehr häufig falsch gemacht.

Wenn Sie das Packen Ihrer Umzugskartons selbst übernehmen wollen, statt diese Aufgabe in die Hände von Profis zu geben, haften Sie selbst, falls beim Transport etwas kaputt geht. Daher ist es wichtig, die Kartons nicht zu stark zu belasten und empfindliche Gegenstände mit Decken und Kissen zu schützen.

Als absolutes Maximalgewicht sollte man ca. 20 kg pro Karton anpeilen (Angabe auf den Kartons beachten!). Sinnvoll ist es, leichte und schwere Gegenstände zu mischen. Schweres gehört nach unten, Leichtes nach oben.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Grifflöcher an den Seiten frei bleiben. Dadurch sind die Kartons leichter zu tragen.

Umzugshelfer in Köln finden

Benötigen Sie Helfer zum Auspacken Ihres Hab und Guts, sind Sie in Köln in der richtigen Stadt. Köln ist eine Universitätsstadt mit mehr als 100.000 Studierenden. Viele davon betätigen sich nebenher als Umzugshelfer.

Ein Aushang in der Uni oder ein Post in einer lokalen Facebook-Gruppe sind einfache Möglichkeiten, schnell günstige Unterstützung zu finden. Auch auf ebay Kleinanzeigen lohnt es sich, nach Umzugshelfern zu suchen.

Umzugswagen in Köln

Denken Sie bei dem Mieten eines Umzugstransporters daran, dass die Kölner Straßen gut gefüllt sind. Planen und buchen Sie daher nicht zu knapp, sonst können Stau und andere Verzögerungen hohe Zusatzkosten verursachen.

Halteverbotszone in Köln beantragem

In einigen Stadtvierteln von Köln sind freie Parkplätze eine absolute Seltenheit. Daher sollten Sie unbedingt eine Halteverbotszone vor Ihrer Haustür beantragen.

Den Antrag stellen Sie schriftlich, mindestens 14 Tage vor Ihrem Umzugstermin, beim Amt für Straßenverkehrs- und Ordnungsangelegenheiten (Ottmar-Pohl-Platz 1). Die entsprechenden Schilder müssen vier Tage, also 96 Stunden vor dem Umzugstermin, von Ihnen als Antragsteller oder einem beauftragten Unternehmen aufgestellt werden.

Das Beantragen einer mobilen Halteverbotszone kostet für den ersten Umzugstag 36 Euro, für jeden weiteren Tag zusätzlich 18 Euro. Auf stadt-koeln.de finden Sie alle weiteren Informationen und das Formular zur Beantragung. 

In Köln heimisch werden

Ein Umzug in eine Großstadt kann erdrückend sein, wenn man dort niemanden kennt. Doch die rheinische Frohnatur und die vielen Freizeit-Angebote und Kneipen werden Ihnen das Einleben erleichtern.

Versuchen Sie als Zugezogener diese Fettnäpfchen zu vermeiden:

  • Im Karneval sollten Sie in Köln niemals „Helau“ rufen. Das tun die Mainzer und die Düsseldorfer – in Köln kommt das gar nicht gut an. Kölner rufen „Kölle Alaaf“, was soviel wie „Köln über alles“ bedeutet.
  • Kölsch bestellt man nicht direkt beim Kellner. Stattdessen wird der vom „Köbes“ (Kellner) auf den Tisch gestellte Kranz Kölsch so lange ersetzt, bis Sie einen Bierdeckel auf Ihr Glas legen.
  • Auch wenn die großen Erfolge des 1. FC Köln mittlerweile lange zurückliegen, Köln liebt seinen FC. Besonders auf Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf sind Fans der Geißböcke nicht gut zu sprechen.

Ummelden in Köln: Wo muss ich nach dem Umzug hin?

Wenn der Umzug abgeschlossen ist, steht die Ummeldung des Wohnsitzes bei den diversen Ämtern und Dienstleistern an.

Für die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt gibt es in Köln 9 Kundenzentren, bei denen Sie Ihre neue Adresse anmelden können:

Wenn Sie keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen wollen, können Sie Termine zur Ummeldung auch online auf stadt-koeln.de beantragen. Telefonisch erreichen Sie alle Kundenzentren unter der Behörden-Hotline 115 oder unter 0221 / 221-0.

Warn-Symbol

Wichtig: Frist einhalten

Beim Einwohnermeldeamt haben Sie eine Frist von maximal 14 Tagen, in denen Sie sich ummelden müssen – persönlich oder über einen bevollmächtigten Vertreter. Die Frist beginnt mit dem Umzug, beziehungsweise dem Gültigkeitsdatum des Mietvertrags.

Die Kfz-Ummeldung können Sie ebenfalls bei den genannten Kundenzentren oder in der Kfz-Zulassungsstelle in der Max-Glomsda-Straße 4 erledigen. Zwar dürfen Sie Ihr Auto-Kennzeichen bei einem Stadtwechsel behalten, in den Fahrzeugpapieren muss aber Ihre neue Adresse eingetragen werden.

Als Hundebesitzer müssen Sie Ihren Vierbeiner ebenfalls ummelden. In Köln ist dafür das Kassen- und Steueramt mit Sitz im Stadthaus Chorweiler zuständig.

Was kostet mein Umzug?

Köln ist bunt SchildLeben in Köln: Freizeit und Kultur in den Kölner Veedeln

Im Zweiten Weltkrieg wurden rund 80 % der Kölner Altstadt und der angrenzenden Bereiche zerstört. Viele Kirchen und andere alte Gebäude wurden wieder aufgebaut, andere komplett neu errichtet. Auch einige Beton-Bausünden der Nachkriegszeit befinden sich darunter.

Köln besteht offiziell aus neun Stadtbezirken und 86 Stadtteilen. Der Kölner nennt seine Stadtviertel aber „Veedel“. Diese inoffiziellen Viertel lassen sich nicht immer im bürokratischen Raster unterbringen und eine exakte Grenzziehung zwischen den Veedeln ist kaum möglich. Die meisten Kölner fühlen sich mit ihrem Veedel äußerst verbunden.

Die Kölner Veedel

Agnesviertel

Das Agnesviertel gehört zum Stadtbezirk Innenstadt. Namensgeber ist die Sankt Agnes Kirche, nach dem Kölner Dom die zweitgrößte Kirche der Stadt. Das Veedel ist eine Mischung aus schmucklosen Mietshäusern und prunkvollen Palästen der Gründerzeit.

Belgisches Viertel

Das Belgische Viertel heißt so, weil alle Straßen nach belgischen Städten und Provinzen benannt sind. Es ist das kreative Zentrum der Stadt – zahlreiche Theater, Galerien, Boutiquen, Ateliers, Bars und Cafés machen es zum trendigen Szeneviertel und Sammelpunkt für Kölns Künstler, Designer, Musiker, Agenturen und andere kreative Köpfe. Besonderes Highlight ist die Kirche St. Michael auf dem Brüsseler Platz und die regelmäßig stattfindenden Modefestivals.

Eigelstein

Der Eigelstein ist eines der beiden kölschesten aller Kölner Veedel. Hier reihen sich Brauhäuser und Kneipen aneinander, in denen der rheinische Frohsinn und die kölsche Lebenslust so richtig aktiv sind. Sehenswert ist auch das Haus am Eigelstein 115 – mit einer Breite von 2,56 Metern ist es das schmalste Haus in Köln.

Friesenviertel

Das Friesenviertel ist Kölns Partymeile. In Bars, Kneipen und Clubs können Feierlustige hier bis in die Morgenstunden tanzen und trinken. Historisch ist das Veedel als „Chicago am Rhein“ verschrien: früher galt es als kriminelles Zentrum und Rotlichtmilieu.

Kunibertsviertel

Auch das Kunibertsviertel verdankt seinen Namen einer Kirche, der Sankt Kunibert. Das Veedel wird geprägt von Hotels und großen Bürokomplexen. Auch Kölns Hochschule für Musik und Tanz findet man hier.

Kwartier Latäng

Die Nähe zur Uni und vergleichsweise günstige Mietpreise machen das Kwartier Latäng zu Kölns Studentenmeile. Clubs, Kneipen, Imbissbuden und Cocktailbars sorgen für ein pulsierendes Nachtleben, besonders zum Karneval und nach Spielen des 1. FC Köln. Der Name ist die kölsche Aussprache des Pariser „Quartier Latin“.

Mediapark

Der Mediapark liegt mitten in Köln und ist ein moderner Standort zum Arbeiten und Wohnen. Ein kleiner, naturbelassener Park ist optimal für Jogger und Hundebesitzer geeignet und am See im Mediapark darf sogar geangelt werden. Highlight ist der 148 Meter hohe Kölnturm. Aus dem Restaurant im 30. Stock hat man eine fantastische Aussicht über die gesamte Stadt.

Rathenauviertel

Das urbane Flair mit vielen kleinen Cafés, Lokalen, Biergärten und dem zentralen Rathenauplatz mit Spielplatz und Boule-Bahn machen das Rathenauviertel tagsüber zu einem beliebten Treffpunkt für Familien. Auch das jüngere Publikum trifft sich hier, allerdings nicht zum nächtlichen Besäufnis, sondern zum gemütlichen Sitzen auf den Wiesen des Veedels.

Rheinauhafen

Der Rheinauhafen ist Flaniermeile und Yachthafen in einem. Luxuriöse Eigentumswohnungen und Bürokomplexe mehrerer großer Unternehmen machen das Veedel zu Kölns Nobelviertel. Highlight sind die knapp 60 Meter hohen Gebäude in Kranform, das Schokoladenmuseum und die Uferpromenade mit vielen Restaurants, Cafés und Galerien. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen wie der Hafenweihnachtsmarkt, Oldtimer-Treffen oder ein Open-Air-Kino statt.

Severinsviertel

Neben dem Eigelstein ist das Severinsviertel das kölscheste Viertel der Stadt. Die typische Kölner Mundart wird hier sehr ausgiebig zelebriert. Das Herz des Veedels ist die Severinsstraße, Ort für regelmäßige Straßenfeste und Karnevals-Veranstaltungen.

Südstadt

Die Südstadt ist geprägt von ihrer Multi-Kulti Vielfalt. In den vielen Cafés, Tapas-Läden und Biergärten lebt die typisch kölsche Draußen-Sitz-Kultur. Das Highlight der Südstadt ist der Chlodwigplatz mit seinen vielen Sitzmöglichkeiten, an dem auch der Rosenmontagszug startet.

Wohnen in Köln

Wie auch in anderen Großstädten Deutschlands ist günstiger Wohnraum in Köln knapp.

Wenn man es sich leisten kann, wohnt man links vom Rhein, denn dort ist die Innenstadt. Auf der Ostseite des Rheins sind die Mieten im Schnitt etwas günstiger.

Dank gemütlicher Grünflächen sind für Familien besonders die Stadtteile Nip­pes, Sülz, Mül­heim, Klet­ten­berg und Blu­men­berg interessant.

Freizeit und Kultur in Köln 

Auf dem Stadtportal koeln.de finden Sie viele nützliche Tipps zum Essen und Trinken, dem kulturellen Angebot und den Freizeit-Möglichkeiten der Stadt Köln.

Information-Symbol

Was kostet das Leben in Köln?

Interessante Zahlen, wie teuer das Leben in Köln ist, finden Sie in unserem Kostenkompass.


Karneval in Köln10 lustige und interessante Fakten über Köln

Fun Fact #1: Den Kölner Dom heute nochmal zu bauen, würde rund 10 Milliarden Euro kosten.

Fun Fact #2: Während des Straßenkarnevals werden in Köln mehr als 150 Millionen Gläser Kölsch getrunken.

Fun Fact #3: Köln hat so viele Partnerstädte wie kaum eine andere Großstadt in Europa. Dazu gehören Berlin, Barcelona, Liverpool, Istanbul, Indianapolis, Wolgograd, Tel Aviv und – passend zum Karneval – Rio de Janeiro. Nur eine Stadt kann der Kölner gar nicht leiden: Düsseldorf.

Fun Fact #4: Zur Karnevalseröffnung am 11.11.2011 wurde in der Kölner Innenstadt um 11.11 Uhr eine Temperatur von 11 Grad gemessen.

Fun Fact #5: Beim Rosenmontagszug gilt: Wer von geworfenen Süßigkeiten getroffen und verletzt wird, hat kein Recht auf Schmerzensgeld.

Fun Fact #6: 2010 überschritt Köln die Einwohnerzahl von einer Million. Täglich ziehen ca. 160 Haushalte in die Rheinmetropole.

Fun Fact #7: An der Kölner Uni studieren fast 50.000 Studenten. In Deutschland gibt es nur an der LMU München und der Fernuniversität Hagen mehr Studenten.

Fun Fact #8: Im Kölschen gibt es das Wort „lieben“ nicht. Stattdessen sagen Kölner „leev han“, also „liebhaben“.

Fun Fact #9: Lachs galt in Köln früher als Arme-Leute-Essen, denn davon gab es im Rhein im Überfluss. 

Fun Fact #10: 2010 fand der Biologe Bruno Kremer heraus, dass der Rhein fast 100 Kilometer kürzer ist als seit 50 Jahren angenommen. Der Grund war ein simpler Zahlendreher: Statt den in den 60er Jahren gemessenen 1230 Kilometern wurde eine Länge von 1320 Kilometern angegeben. Seitdem wurde dieser Fehler immer wieder „abgeschrieben“.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: / 5. Abgestimmt:

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Beitrag teilen

Wobei dürfen wir Ihnen helfen?

Erhalten Sie kostenlose Angebote zum Vergleich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden (Datenschutzerklärung).