Wespennest entfernen: Was kostet es?

Das Entfernen eines Wespennests kostet durchschnittlich 90 Euro.

Stand:

Das Wespennest – vor allem für Allergiker ein Risiko. Wenn Sie ein Wespennest im Haus oder Garten entdecken, ist der Schreck zunächst groß. Denn Wespenstiche sind alles andere als angenehm. Jedoch ist es in vielen Fällen nicht nötig, das Nest zu entfernen. Häufig ist ein friedliches Zusammenleben möglich, da die Wespen nur dann stechen, wenn sie sich bedroht fühlen. Zudem leben die Tiere nur recht kurz. Schon nach dem ersten Frost stirbt die Wespenbevölkerung im Nest – spätestens an diesem Zeitpunkt können Sie das Nest ohne Gefahr entfernen.

Vor allem für Allergiker stellen Wespen hingegen immer ein Risiko dar. Auch, wenn Kinder in Ihrem Haushalt wohnen oder das Nest Sie im Alltag stört, kommt eine Entfernung in Frage. Darüber hinaus sind Schutzmaßnahmen wie eine Wespenscheu, die aus einem falschen Nest besteht und so das Revier markiert, denkbar.

Die folgenden Faktoren können den Preis weiter beeinflussen:

  • Größe des Nestes
  • Zugänglichkeit des Nestes
  • Entfernung vs. Umsiedlung

      Die Preisspanne für das Entfernen/Umsiedeln eines Wespennestes liegt zwischen 0 und 180 Euro.

       

      90 € 180 € 0 €

      Sie können das Wespennest sowohl von einem Kammerjäger als auch von einem Imker oder von einem Handwerker entfernen lassen. Der Kammerjäger kommt meist am schnellsten, verlangt aber für Eiltermine einen Aufschlag. Beim Imker handelt es sich um die tierfreundlichste Variante, da dieser Experte die Wespen meist schonend umsiedelt – manchmal sogar ohne Kosten für Sie.

      Load More

      Die Kosten für die Entfernung eines Wespennestes hängen davon ab, wen Sie beauftragen. Zudem sollten Sie die Frage, ob Sie das Nest lediglich entfernen oder auch umsiedeln möchten, beantworten können. Das Umsiedeln ist besonders tierfreundlich, aber je nach Anbieter eventuell teurer. Der Imker kann dies ohne Aufpreis übernehmen, hat aber nicht immer direkt Zeit.

      Rechnen Sie mit diesen Kosten für die Wespennestentfernung:

      • Kammerjäger:
        • Routentermin innerhalb von 7 bis 10 Tagen: 115 Euro
        • Einzeltermin innerhalb von 4 bis 6 Tagen: 145 Euro
        • Eiltermin innerhalb von 1 bis 3 Tagen: 180 Euro
      • Imker:
        • Kosten für die Umsiedlung (inkl. Entfernung): 0 bis 30 Euro
      • Handwerker:
        • Entfernung des Nestes: 40 bis 60 Euro

      Load More

      Bevor Sie bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Entfernungskosten übernommen werden, sollten Sie sich informieren, ob die Entfernung des Wespennestes zulässig ist. Wenn dies der Fall ist, kann Ihre Wohngebäudeversicherung die fachgerechte Entfernung und Umsiedlung von Wespennestern übernehmen. Details dazu finden Sie in den Versicherungsbedingungen. Normalerweise werden auch Bienen- und Hornissennester entfernt, falls nötig.

      Load More

      In Deutschland stehen die meisten Wespenarten unter allgemeinem Naturschutz. Das bedeutet, dass Sie die Tiere weder mutwillig beunruhigen noch fangen, verletzen oder töten dürfen. Manche Wespenarten (etwa wie Kreiselwespen und die Kopfhornwespen) stehen sogar unter besonderem Schutz. Entsprechend droht ein Bußgeld, das bei den seltenen Arten bis zu 50.000 Euro hoch sein kann, wenn Sie das Wespennest ohne guten Grund entfernen. Das Bußgeld für die Bedrohung der weniger seltenen Arten durch die Nestentfernung bewegt sich je nach Bundesland zwischen 5.000 und 15.000 Euro.

      Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor der Entfernung mit der zuständigen Naturschutzbehörde in Ihrer Umgebung in Kontakt zu setzen. Wenn Sie dort erklären, dass und warum das Nest störend oder gar gefährlich ist, erhalten Sie eine Genehmigung zur Entfernung. Zudem kann die Behörde Ihnen das beste Vorgehen sowie einen Experten zur Entfernung des Nestes empfehlen.

      Load More