Wohnung streichen: Was kostet es?

Die Preise variieren je nach Farbe und Muster

Stand:

Möchte man seine Wohnung neu streichen, bleiben in Sache Farbe keine Wünsche offen. Mit der richtigen Farbe und dem passenden Material lässt sich im Handumdrehen viel bewirken. 

Die folgenden Faktoren können den Preis beeinflussen:

  • Gewählte Farbe
  • Spezielle Muster oder andere Sonderwünsche
  • Größe und Form der Wohnung
  • Handwerkerkosten
  • Anfahrtskosten
Der Kostenrechner lädt ...

Eine 2 Zimmerwohnung mit einer Grundfläche von 49 Quadratmetern und einer Wandfläche von 138 Quadratmetern soll neu gestrichen werden. Die Tabelle gibt Aufschluss über die Material- und Handwerkerkosten:

Beispielrechnung für das Streichen einer 2-Zimmer Wohnung
Handwerker- und Materialkosten2131 Euro
Boden abdecken74 Euro
Grundierung561 Euro
Decke streichen392 Euro
Wände Streichen1104 Euro
Anfahrtskosten30 Euro
Gesamt2161 Euro

Load More

Bevor mit dem Streichen begonnen werden kann, sollte der Boden mit Folie abgedeckt werden um ihn vor Farbspritzern zu schützen. Für die Arbeiten berechnet der Handwerker inkl. Material zwischen 0,30 und 5,50 Euro pro Quadratmeter.

Die Preise für die Streicharbeiten können je nach Arbeitsaufwand und Farbe variieren.
Für das Grundieren der Fläche fallen Kosten zwischen 1 und 5 Euro pro Quadratmeter an. Das einmalige Anstreichen der Wände schlägt mit 5 bis 10 Euro pro Quadratmeter zu Buche.
Muss jedoch eine Spezialfarbe oder ein spezielles Muster aufgetragen werden, kann das zwischen 20 und 30 Euro pro Quadratmeter kosten
Ist die zu streichende Fläche von Möbeln oder sonstigem verstellt, kann das ein kostentreibender Faktor sein.

Load More

Liegt der Auftragsort außerhalb des Liefergebiets, berechnen viele Handwerker eine Anfahrtspauschale. Diese kann – je nach Region – zwischen 10 und 50 Euro liegen.

Load More

Vor allem, wenn Sie das Streichen der Wohnung nicht selbst planen, sondern dazu verpflichtet werden, handelt es sich um eine ungeliebte Aufgabe. Um dabei nicht auch noch hohe Kosten anzusammeln, können Sie wie folgt vorgehen, um Kosten zu sparen:

  • Indem Sie die Wohnung selbst streichen, etwa gemeinsam mit Freunden, können Sie die Lohnkosten für den Handwerker sparen
  • Wenn Sie einen Maler beauftragen, können Sie einen günstigen Pauschalpreis aushandeln
  • Durch Eigenleistungen wie das Abkleben können Sie den Preis bei der Unterstützung durch Handwerker noch etwas weiter reduzieren 

Beachten Sie jedoch, dass Sie beim Wohnungsanstrich nicht an der Farbe sparen sollten. Damit schaden Sie sich nur selbst. Indem Sie auf komplizierte Muster und Strukturen sowie auf besondere Farbtöne verzichten, können Sie jedoch auch hier einen besseren Preis erzielen.

Load More

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Renovierung geplant?

Erhalten Sie kostenlose Angebote für einen Renovierungskredit.