Abbrucharbeiten: Was kostet es?

Ein Hausabriss kostet durchschnittlich 20.350 Euro

Stand:

Hausabriss – eine professionelle Abrissfirma ist nötig. Wenn Sie ein Grundstück mit einem alten Haus kaufen oder aus einem anderen Grund ein Haus abreißen möchten, sollten Sie sich dabei professionell unterstützen lassen.

Ein Gutachter kann Sie dazu beraten, ob sich der Abriss in Ihrem Fall lohnt, oder ob beispielsweise eine ausführliche Renovierung günstiger wäre. Manchmal ist es auch möglich, das alte Fundament zu behalten und nur die sichtbaren Gebäudeteile zu behalten.

Durchschnittlich kosten Abbrucharbeiten für ein Haus 20.350 Euro. Abhängig davon, ob der Keller ebenfalls entfernt werden soll und wie hoch die Handwerkerkosten sind, können die Kosten auch abweichen. Behalten Sie diese Kostenfaktoren im Hinterkopf:

  • Größe des Hauses
  • Umfang der Abbrucharbeiten
  • Art und Umfang von Keller und Fundament
  • Entsorgungskosten

      Die Preisspanne für Abbrucharbeiten liegt zwischen 16.500 und 24.200 Euro.

      20350 € 24200 € 16500 €

      In der Tabelle sehen Sie eine Beispielrechnung für das Abreißen eines Hauses. Gerechnet wurde mit den durchschnittlichen Kosten.

      Beispielrechnung für Abbrucharbeiten eines Hauses
      Gutachten1.100 Euro
      Vorarbeiten2.750 Euro
      Abrisskosten9.000 Euro
      Erdarbeiten4.250 Euro
      Entsorgung des Bauschutts3.250 Euro
      Gesamt20.350 Euro

      Load More

      Für den Abriss Ihres Hauses sollten Sie Profis beauftragen, um teure Folgeschäden zu vermeiden. In dieser Übersicht sehen Sie, welche Kosten in etwa pro Haus anfallen:

      Kosten für Abbrucharbeiten
      PostenKosten pro Haus
      Gutachten1.000 bis 1.200 Euro
      Vorarbeiten2.500 bis 3.000 Euro
      Abrisskosten6.000 bis 12.000 Euro
      Keller ausbaggern und Fundament verdichten4.000 bis 4.500 Euro
      Entsorgung des Bauschutts3.000 bis 3.500 Euro

      Load More

      Sie haben verschiedene Möglichkeiten, bei den Abrissarbeiten Kosten zu sparen. Beispielsweise können Sie überlegen, die notwendigen Versorgungsleitungen am Ort zu lassen. So ist die Erschließung des Grundstücks nach wie vor gegeben, was hohe Folgekosten ausschließt bzw. den Verkauf des Grundstücks vereinfacht.

      Indem Sie selbst mit Hand anlegen, können Sie dank Eigenleistung Handwerkerkosten sparen. Jedoch kommt dies sehr auf Ihre Erfahrung im Bereich des Bauens an. Sollten Sie einen Anhänger oder ein anderes großes Fahrzeug haben, können Sie auch als Laie Hilfe bei der Entsorgung des Schutts anbieten und so Lohnkosten einsparen. 

      Darüber hinaus können Sie einfache Arbeiten wie die Entfernung von Bodenbelägen, den Fensterausbau oder die Entfernung von Kabeln auf der Wand selbst übernehmen. Indem Sie noch dazu alles zu Geld machen, was die Ruine erlaubt, können Sie die Gesamtkosten für die Abbrucharbeiten reduzieren. Vor allem Metalle sind bei Schrotthändlern wertvoll.

      Load More