Container mieten: Was kostet es?

Die Miete eines Containers kostet durchschnittlich 350 Euro pro Woche.

Stand:

Wer ein Haus mit Grundstück und Garten besitzt, kommt immer wieder von Zeit zu Zeit in die Verlegenheit, bestimmte Abfälle oder Müll entsorgen zu müssen.

Sei es der Baumschnitt im Garten oder die Sanierungsmaßnahmen im und am Haus – überall fällt etwas an, was entsorgt werden muss und das auch noch säuberlich getrennt je nach Abfallart.

Entsorgungsunternehmen schauen da genau hin und so gibt es Container für Grünschnitt, Bauschutt oder Erdaushub. In der Regel werden die Container inklusive Entsorgung mit einer Pauschale angeboten. Was der einzelne Container kostet, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

  • Größe und Gewicht des Containers
  • Entsorgung
  • Bereitstellung des Containers
  • Standgebühren
  • Zusatzkosten (Stellgenehmigung,
  • Halteverbotsschilder)

Alles in allem kommen Sie bei einem 5 m³ Container für einen Zeitraum von 7 Tagen durchschnittlich auf eine Pauschale zwischen 150 und 550 Euro.

350 € 550 € 150 €

Stehen Sie vor einer Haushaltsauflösung, einem Umzug oder müssen einfach nur die alten Möbel loswerden bevor neue einziehen können, ist der Container eine gute Variante, um den Sperrmüll schnell und einfach loszuwerden. Dabei werden folgende Preise aufgerufen:

Container mieten Sperrmüll
Container GrößeKosten für 7 Tage
5 m³170 - 350 Euro
7 m³220 - 450 Euro
10 m³270 - 550 Euro

Es gibt strenge Vorgaben, was in einem Sperrmüllcontainer gehört und was nicht. Pauschal lässt sich sagen: Alle Haushaltsgegenstände, welche zu sperrig für die Mülltonne sind, kommen in den Sperrmüll. So können sie folgende Dinge in den Sperrmüllcontainer werfen:

  • Möbel und Teppiche
  • Bettgestelle und Matratzen
  • Truhen
  • Koffer
  • Fahrräder
  • Kinderwagen

Dabei müssen Sie zusätzlich darauf achten, dass die einzelnen Teile die Größe von 2,20 m x 1,50 m x 0,75 m nicht überschreiten.
Nicht in den Sperrmüll gehören Dinge wie:

  • Kfz-Zubehör Teile
  • Elektroschrott
  • Abfälle aus Baumaßnahmen
  • Glas
  • Verpackungsmaterial
  • Farben und Lacke
  • Gartenabfälle
  • Keramik

Load More

Nach Baumaßnahmen landet der Bauschutt ebenfalls am besten in einen dafür vorgesehenen Container. Für diesen zahlen Sie ungefähr:

Container Bauschutt
Container GrößeKosten für 7 Tage
5 m³110 - 300 Euro
7 m³140 - 320 Euro

Für einen Bauschuttcontainer gibt es klare Regeln, was hinein darf und was nicht – nämlich nur mineralische Materialien wie:

  • Fliesen und Keramik (Waschbecken)
  • Ziegelsteine, Pflastersteine, Klinker Steine
  • Dachziegel
  • Mauerwerk
  • Estrich ohne Anhaftung
  • Straßenaufbruch
  • reiner Betonabbruch
  • Mörtel und Putzreste
  • Naturschiefer
  • Naturstein
  • Glasbausteine
  • Marmor

Auch hier gibt es Vorgaben zur Größe. Die maximale Kantenlänge darf nicht mehr als 55 cm betragen.

Folgende Dinge haben in einem Bauschuttcontainer nichts verloren:

  • Holz
  • Kunststoffe wie Folien, PVC (Rohre) etc.
  • Tapeten
  • Isolier- und Dämmstoffe
  • Gipskartonplatten
  • Dachpappe
  • Metalle
  • Türen
  • Papier
  • Fensterrahmen
  • Ytong-, Bimssteine, Leichtbaustoffe und
  • Kalksandstein
  • Strohmatten
  • Estrich

Load More

Rasen mähen, Hecken und Bäume stutzen – überall fällt Grünschnitt an. Zur Entsorgung größerer Mengen lohnt sich dann schnell ein Container. Dafür werden folgende Preise verlangt:

Container Grünschnitt
Container GrößeKosten für 7 Tage
5 m³100 - 230 Euro
7 m³150 - 260 Euro
10 m³200 - 300 Euro

Als Grünschnitt gilt in der Regel alles, was bei Gartenarbeiten durch Herausziehen oder Abschneiden anfällt. Hinzu kommen Laub sowie ungekochte Obst- und Gemüseabfälle.

Hier spielt die Größe der Abfälle eine Rolle. Alles, was in den Container gelangen soll, darf nicht größer als 15 cm im Durchmesser sein. Bei der Länge ist maximal ein Meter erlaubt. Alles andere muss zerkleinert werden.

Folgende Dinge dürfen Sie nicht in einen Grünschnittcontainer entsorgen:

  • Äste und Wurzeln mit mehr als 15 cm Durchmesser
  • Baumstämme und Baumstümpfe
  • Bauholz, Holzzäune, lackiertes oder anders behandeltes Holz
  • gekochte Obst- oder Gemüseabfälle
  • gekochte Speisereste
  • Abfall aus Tierhaltung

Load More

Unter dem Begriff Erdaushub werden verschiedene Arten von Boden zusammengefasst. Für einen entsprechenden Container müssen Sie mit folgenden Kosten rechnen:

Container Erdaushub
Container GrößeKosten für 7 Tage
5 m³100 - 230 Euro
7 m³150 - 260 Euro
10 m³200 - 300 Euro

Als Erdaushub werden Lehm-, Sand- und Tonböden bezeichnet. Auch Grasböden, welche von der Grasnarbe befreit wurden, zählen als Erdaushub.

Wenn Sie also in Ihrem Garten eine Grube ausheben, können Sie hierfür einen Container für Erdaushub nutzen. Dabei muss sichergestellt werden, dass im Boden kein Wurzelwerk oder Pflanzenreste enthalten sind.

Folgendes gehört definitiv nicht in den Erdaushub Container:

  • Schotter
  • Putz
  • Ziegel
  • Asphalt
  • Kunststoff
  • Grünschnitt
  • Metall
  • Restmüll
  • Holz

Haben Sie den Verdacht, dass sich Verunreinigungen (zu Beispiel Chemikalien wie Benzin oder Farben etc.) im Boden befinden, sollten Sie vor der Entsorgung einen Gutachter beauftragen, um dies auszuschließen.

Load More

Oftmals wird für das Aufstellen eines Containers eine Genehmigung benötigt, und zwar immer dann, wenn dieser nicht auf dem eigenen Grundstück, sondern im “öffentlichen Raum” aufgestellt wird. Was so eine Aufstellgenehmigung kostet, ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich.

Auch Halteverbotsschilder können beantragt und aufgestellt werden Somit ist gewährleistet, dass der Container bei Lieferung auch einen entsprechenden Stellplatz findet. Ist kein Halteverbotsschild vorhanden, berechnen die Containerdienste eine Leerfahrt, was zusätzliche Kosten verursacht.

Auch wenn der Container für den Abtransport zu voll ist und deshalb nicht mitgenommen werden kann, werden Kosten für eine Leerfahrt berechnet.

Zusatzkosten für Container
LeistungKosten
Stellgenehmigung56 Euro für 7 Tage
Halteverbotsschilder160 Euro für 7 Tage
Leerfahrt Containerdienst100 - 150 Euro pro Fahrt

An die Richtlinien für die Entsorgung sollte sich dringend gehalten werden: Stellt der Containerdienst fest, dass sich unerlaubtes Material im Container befindet, wird eine händische Sortierung vorgenommen, welche weitere Zusatzkosten von mehreren Hundert Euro verursachen kann.

Load More