Dachbegrünung: Was kostet es?

Eine Dachbegrünung kostet durchschnittlich 100 Euro pro Quadratmeter.

Stand:

Ein grünes Dach – schön und ökologisch. Dachbegrünungen wie Moos, Gras, Kräuter, Sträucher, Rasen oder Stauden sehen sehr schön aus. Aber sie können noch mehr: Sie reinigen die Luft, indem sie Staub und Luftschadstoffe herausfiltern.

Zudem kann die Begrünung Regenwasser speichern, was die Kanalisation entlastet. Im Winter isoliert die Begrünung das Dach, wodurch Sie Heizenergie sparen, und im Sommer tragen die Pflanzen zur Abkühlung bei. Noch dazu bietet der Pflanzenteppich einen Lebensraum für Tiere wie Insekten und Vögel.

Bei Dachbegrünungen ist zwischen extensiven und intensiven Varianten zu unterscheiden. Die extensive Dachbegrünung besteht aus 6 bis 20 Zentimeter hohen Systemen, die niedrige und robuste Stauden enthalten.

Die intensive Dachbegrünung besteht aus Aufbauten zwischen 12 und 40 Zentimetern Höhe, sodass hier Ziergräser, Stauden, Sträucher und sogar kleine Bäume wachsen können. 

Information-Symbol

Vor Baubeginn sollten Sie die statische Tragfähigkeit des Gebäudes mit einem Experten klären, da die Dachbegrünung oft recht schwer ist. Manchmal ist zudem eine Baugenehmigung nötig.

Die folgenden Faktoren können den Preis beeinflussen:

  • Art der Begrünung 
  • Gewählte Pflanzen 
  • Größe des Dachs 

      Die Preisspanne für einen Quadratmeter Dachbegrünung liegt zwischen 90 und 110 Euro.

      100 € 110 € 90 €

      Eine Wurzelschutzfolie kostet zwischen 3 und 4 Euro pro Quadratmeter.

      Zur Drainage kann Schütt- oder Plattendrainage verwendet werden. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Drainagematte auszulegen. Die Schüttdrainage liegt bei 6 bis 12 Euro pro Quadratmeter. Für eine Plattendrainage sollten 12 bis 14 Euro pro Quadratmeter berechnet werden. Eine Drainagematte wird mit 70 Euro berechnet.

      Die Filtermatte wird mit 2 bis 3 Euro pro Quadratmeter berechnet.

      Ein Kontrollschacht muss bei einer extensiven Dachbegrünung mit 69 Euro, bei einer intensiven Begrünung mit 147 Euro gerechnet werden.

      Für das Substrat müssen zwischen 11 und 22 Euro berechnet werden.

      Load More

      In der Tabelle sehen Sie eine Beispielrechnung für das mittelpreisige Begrünen eines 20 Quadratmeter großen Daches. Die Kosten orientieren sich an einer extensiven Begrünung. In den Materialkosten sind die Kosten für die Handwerker oder Gärtner inbegriffen.

      Beispielrechnung Dachbegrünung
      Material
      Wurzelschutzfolie70 €
      Drainage760 €
      Filtermatte50 €
      Kontrollschacht69 €
      Substrat330 €
      Gesamt1.279 €

       

      Load More

      In der Dachbegrünung sind in der Regel Materialien wie Wurzelschutzfolie, Drainage, Filtermatten, Kontrollschächte und Substrat bereits enthalten. Auch die Arbeitsstunden der Gärtner oder Handwerker sollten im Preis inklusive sein. Fragen Sie gegebenenfalls nach, ob Sie durch Eigenleistung den Preis reduzieren können – dies bietet sich an, wenn Sie entsprechende Erfahrung vorweisen können. 

      Rechnen Sie mit den folgenden Kosten für die Dachbegrünung (inklusive Einbau): 

      • Extensive Begrünung (Moos, Gras, Kräuter): 90  bis 110  Euro pro Quadratmeter
      • Intensive Begrünung (Rasen, Stauden, Sträucher, Bäume): 180 bis 250 Euro pro Quadratmeter 

      Load More

      Ja, Sie können Ihre geplante Dachbegrünung von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziell unterstützen lassen. Denn wie geschildert bieten die Pflanzen eine gute Dämmung und Isolierung, sodass Sie weniger Energie verbrauchen. Der Investitionszuschuss 430 bietet bei einer Dachdämmung plus Dachbegrünung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 20% der Sanierungskosten. Pro Wohneinheit sind das maximal 10.000 Euro. 

      Informieren Sie sich zudem darüber, ob Ihre Stadt oder Ihre Gemeinde weitere Förderangebote hat. In Deutschland gibt es viele regionale Fördermittel für Investitionen in Dachbegrünung. Falls Sie keine finden, können Sie dennoch von der KfW-Förderung Gebrauch machen. 

      Load More

      Liegt der Auftragsort außerhalb des Liefergebiets, berechnen viele Handwerker eine Anfahrtspauschale. Diese kann – je nach Region – zwischen 10 und 50 Euro liegen.

       

      Load More