Estrich verlegen: Was kostet es?

Das Verlegen von Estrich kostet durchschnittlich 47 Euro pro Quadratmeter

Estrich – der Untergrund für Fußbodenbeläge. Beim Bau oder der Renovierung eines Hauses ist der Estrich ein wichtiger Bestandteil. Hier handelt es sich um einen fugenlosen Fußboden oder Unterboden, der aus einer Masse wie Mörtel und Beton besteht. Sobald Sie einen Estrich verlegt haben, ist der Fußboden fertig nutzbar. Sie können ihn nun also mit Parkett, Holz, Kacheln oder einem anderen Bodenbelag Ihrer Wahl belegen. Dank Estrich ist der Boden eben und zugleich wärme- und trittschallgedämmt.

Die folgenden Kostenfaktoren können den Gesamtpreis beeinflussen:

  • Größe der Bodenfläche
  • Materialien
  • Gewünschte Zusatzarbeiten wie Dämmungen
  • Handwerkerkosten

Die Preisspanne für das Verlegen von Estrich liegt zwischen 13 und 69 Euro pro Quadratmeter.

Der Kostenrechner lädt ...

FAQ

In der Tabelle sehen Sie eine Beispielrechnung für das Verlegen von Trockenestrich in einem 20 Quadratmeter großen Raum. Gerechnet wurde mit den durchschnittlichen Handwerker- und Materialkosten:

Beispielrechnung für das Verlegen von Trockenestrich

Material Kosten
Randdämmstreifen für schwimmenden Estrich (Polystrol/PE-Schaum) 28,80 Euro
Trockenschüttung, bis 10cm (bei Trockenestrich) 60,00 Euro
Trockenenstrich, Gipsfaserplatten 830,00 Euro
Gesamt 918,80 Euro
Das Abschleifen der Sinterschicht berechnet der Handwerker mit 0,50 bis 2,50 Euro pro Quadratmeter.

Liegt der Auftragsort außerhalb des Liefergebiets, berechnen viele Handwerker eine Anfahrtspauschale. Diese kann – je nach Region – zwischen 10 und 50 Euro liegen.

Bevor Sie die Materialkosten für den Estrich berechnen, sollten Sie überlegen, welche Art von Estrich am besten zu Ihrem Haus passt. Die Experten können Sie hier gern beraten. Grundsätzlich wird zwischen Fließestrich und Trockenestrich unterschieden. Der Fließestrich ist nicht unbedingt wasserbeständig, dafür aber weich und selbstnivellierend. Der Trockenestrich ist etwas komplizierter anzubringen und eignet sich selbst für Außen- und Feuchträume. Besonders verbreitet ist in Deutschland der Zementestrich.

Damit der Estrich perfekt nivelliert ist und keine Folgeschäden entstehen, sollten Sie diese Arbeit einem entsprechend qualifizierten Handwerker überlassen. Dieser kann den Estrich professionell verlegen und auch darauf achten, dass er eine wärmedämmende Wirkung hat. Je nach Qualifikation und Erfahrung der Handwerker können die Lohnkosten ein wenig variieren.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Materialkosten inklusive der Handwerkerkosten auf:

Kosten für Material und Handwerker

Leistung und Material Kosten
Estrich abstellen, bis 70mm 3,00 bis 11,00 Euro/lfm
Randdämmstreifen 0,10 bis 3,00 Euro/m²
Trockenschüttung, bis 30cm 2,00 bis 12,00 Euro/m²
Trittschalldämmung 3,00 bis 12,00 Euro/m²
Wärmedämmung EPS oder PUR 2,00 bis 26,00 Euro/m²
Trennlage 0,10 bis 2,50 Euro/m²
Zementestrich, Estrichdicke bis 70mm 11,00 bis 27,00 Euro/m²
Heizestrich (Zementestrich) 12,00 bis 25,00 Euro/m²
Schnellestrich (Zementestrich) 18,00 bis 32,00 Euro/m²
Nutzestrich, Estrichdicke 95mm (Zementestrich) 11,00 bis 31,00 Euro/m²
Verbundestrich (Zementestrich) 10,00 bis 16,00 Euro/m²
Calciumsulfat-Estrich, Estrichdicke 50mm 11,00 bis 20,00 Euro/m²
Heizestrich (Calciumsulfat-Estrich) 14,00 bis 23,00 Euro/m²
Gussasphaltestrich 21,00 bis 40,00 Euro/m²
Trockenestrich, Gipsfaserplatten 32,00 bis 51,00 Euro/m²
Trockenestrich, Verbundplatten 35,00 bis 57,00 Euro/m²

Jenny Häusler

Redakteurin

0/5
Abgestimmt: 0