Keller sanieren: Was kostet es?

Du kosten für eine Kellersanierung variieren stark, je nach Vorhaben

Kellersanierung – gegen Feuchtigkeit, für Energieeffizienz!

Wenn Sie Ihren Keller sanieren möchten, um diesen zu modernisieren, eventuelle Schäden zu beseitigen oder um für mehr Energieeffizienz zu sorgen, sollten Sie mit verschiedenen Kostenpunkten rechnen. Abhängig von der Art der Arbeiten und von der Größe Ihres Kellers fallen die Gesamtkosten unterschiedlich hoch aus. Durchschnittliche Kosten für die Kellersanierung bewegen sich normalerweise im drei- bis vierstelligen Bereich.

Beachten Sie die folgenden Kostenfaktoren:

  • Kosten für die Handwerker (abhängig von Qualifikation und Erfahrung)
  • Anfahrtskosten der Handwerker
  • Materialkosten
  • Zusatzkosten für Verputzen und Streichen
  • Größe des Kellers
  • Eventuell auftretende Folgeprobleme

FAQ

Ja, Sie können Ihre Kellersanierung von der KfW-Bank fördern lassen. Wichtig ist jedoch, dass die Sanierung mit einer Dämmung einhergeht und die Energieeffizienz des Hauses erhöht. Ist dies gegeben, dürfen Sie den Kredit auch für zusätzliche Sanierungsmaßnahmen nutzen. Die KfW-Programme mit den Nummern 430, 151 und 152 kommen für die Kellersanierung in Frage.

Eine weitere Maßnahme im Rahmen der Kellersanierung ist eine neue Heizung. Sei es der Anschluss an die Zentralheizung, eine Fußbodenheizung oder neue Heizkörper, hier können Sie langfristig Heizkosten sparen. Zudem beugen Sie Problemen wie Feuchtigkeit im Keller mit einer guten Heizung effizient vor.

Die folgenden Kosten sollten Sie für eine Heizungsinstallation im Keller einrechnen:

Kosten für eine Heizungsinstallation

Leistung und Material Kosten
Anschluss an die Zentralheizung 500 bis 1000 Euro
Neue Heizkörper 120 bis 1.500Euro/Stk
Fußbodenheizung 24 bis 105 Euro/m²

In Kombination mit Maßnahmen zur Abdichtung und Dämmung fällt oft auch eine Renovierung des Kellers an. Auf Wunsch können Sie sich auch nur für Renovierungsarbeiten entscheiden. Arbeiten wie das Streichen können Sie auf Wunsch selbst übernehmen, um Kosten zu sparen.

Für Renovierungsarbeiten im Keller sollten Sie die folgenden Kostenpunkte einplanen:

Kosten für Renovierungsarbeiten

Leistung Kosten pro Quadratmeter
Trockenbauwand 30 bis 70 Euro
Verputzen 25 bis 90 Euro
Streichen 4 bis 16 Euro

Um Energie zu sparen, lohnt es sich, den Keller zu dämmen. So müssen Sie weniger heizen und können die Kellerräume auch bei kalten Außentemperaturen gut nutzen. Die Dämmkosten pro Quadratmeter belaufen sich auf 150 bis knapp 300 Euro.

Diese Kostenpunkte sind für die Kellerdämmung relevant (Handwerkerleistung inklusive):

Kosten für die Dämmung des Kellers

Leistung und Material Kosten
Innendämmung der Wand 39 bis 45 Euro Euro
Innendämmung der Decke 15 bis 57 Euro
Dämmung des Kellerbodens 70 bis 160 Euro

Um die Kellerwände komplett abzudichten, also auch von außen wasserdicht zu machen, stehen Ihnen inklusive Handwerkerleistung die folgenden Kosten bevor:

Kosten für das Abdichten der Kellerwände

Leistung Kosten
Erdaushub 9 bis 69 Euro/m³
Betonfugen 50 bis 80 Euro/m
Injektionsverfahren 200 bis 250 Euro/m²

Feuchtigkeit im Keller ist ein weit verbreitetes Problem. Die Lösung besteht darin, den Keller trocken legen zu lassen. Dafür benötigen Sie Handwerker mit einem professionellen Trockengerät. Neben dem Stundenlohn der Experten fallen Mietkosten für das Gerät sowie Stromkosten an.

Sobald der Keller trocken ist, geht es an die Abdichtung, um künftige Feuchtigkeit und Folgeprobleme wie Schimmel zu vermeiden. Bei kleinen undichten Stellen ist es ausreichend, die Fuge zwischen Wand und Boden mit Dichtstoff zu verpressen. Ist hingegen eine vollständige Kellerabdichtung von innen nötig, kommt flüssiges Paraffin zum Einsatz, was deutlich teurer ist.

Bei Problemen mit dem Keller sollten Sie zunächst einen Experten zur Rate ziehen. Dieser kann ermitteln, welche Schwierigkeiten vorliegen. Zudem empfiehlt er Ihnen passende Maßnahmen, um den Keller langfristig zu verbessern. Das Gutachten kostet normalerweise zwischen 250 und 300 Euro.

Eine Familie möchte den feuchten 50 Quadratmeter großen Keller sanieren, anschließend renovieren und ihn mit Heizung bewohnbar machen. So schlüsseln sich die Kosten auf:

Beispielrechnung Keller sanieren

Leistung und Material Kosten
Kosten für Vorbereitung 200 Euro
Gutachten 200 Euro
Kosten Sanierung 20.250 Euro
Injektionsverfahren 10.000 Euro
Kellerdämmung 7.500 Euro
Renovierungsverfahren: Trockenbauwand, Verputzen und Streichen 2.750 Euro
Zusatzkosten 900 Euro
Neue Heizkörper (4 Stück) inkl. Anschluss an Zentralheizung 900 Euro
Gesamt 21.350 Euro

Autor:

Valentin Drießen

CEO

0/5
Abgestimmt: 0