Markise neu bespannen: Was kostet es?

Ein neues Markisentuch kostet durchschnittlich 55 Euro pro Quadratmeter

Die Markise – Schutz vor dem Wetter. Mit einer Markise schützen Sie sich effizient vor Sonne, Wind und Regen. Auch vor Blicken der Nachbarn sind Sie dank des Gestells mit einem Tuch geschützt. Besonders häufig kommt die Markise auf dem Balkon, dem Garten und der Terrasse vor. Auch vor einem Laden kann sie als Sonnenschutz dienen. Da die Markise viel Witterung aushält, ist regelmäßig eine neue Bespannung nötig.

Sobald das Tuch Ihrer Markise deutlich durchhängt, Löcher aufweist oder Probleme beim Ein- und Ausfahren bietet, ist es an der Zeit für eine Neubespannung. Diese erspart Ihnen die Kosten für eine ganz neue Markise. Lassen Sie sich am besten von einem Handwerker dazu beraten, welche Art von Markisentuch am besten für die Verhältnisse in Ihrem Außenbereich geeignet ist.

Die folgenden Faktoren können den Gesamtpreis beeinflussen:

  • Größe der Markise
  • Art und Farbe des Markisentuchs
  • Eventuelle weitere nötige Reparaturen, etwa an der Mechanik

Die Preisspanne für ein neues Markisentuch liegt zwischen 40 und 70 Euro pro Quadratmeter.

FAQ

Die Kosten für eine neue Bespannung des Schattenspenders setzen sich aus Material- und Montagekosten zusammen. Wenn Sie selbst handwerkliche Erfahrung haben, können Sie mit Hand anlegen und so Handwerkerkosten sparen. Alternativ sollten Sie sich bei der Montage von einem Experten unterstützen lassen.

Kalkulieren Sie mit diesen Ausgaben für die Neubespannung der Markise:

  • Markisentuch: 40 bis 65 Euro pro Quadratmeter
  • Montagekosten: 100 bis 150 Euro (je nach Größe der Markise)
Liegt der Auftragsort außerhalb des Liefergebiets, berechnen viele Handwerker eine Anfahrtspauschale. Diese kann – je nach Region – zwischen 10 und 50 Euro liegen.

Marilena Meyer

Redakteurin

0/5
Abgestimmt: 0