Parkett schleifen: Was kostet es?

Parkett abschleifen zu lassen kostet durchschnittlich 19 Euro pro Quadratmeter

Wenngleich ein Parkettboden auch mit einigen Kratzern und Dellen nur wenig von seinem Charme verliert, kommt doch irgendwann die Zeit, wo der Profi Hand anlegen und den Parkettboden abschleifen und neu versiegeln sollte.

Das abschleifen des Parketts kostet zwischen 10 und 28 Euro pro Quadratmeter.

Der Kostenrechner lädt ...

FAQ

Folgenden Faktoren spielen für die Zusammensetzung der Gesamtkosten beim Abschleifen von Parkettböden eine Rolle:

  • Miete der Geräte
  • Flüssigkeiten zum Versiegeln
  • Handwerkerkosten
Der Parkettboden in eines 20 Quadratmeter großen Wohnzimmers hat an Glanz verloren und soll geschliffen und neu versiegelt werden.

Die Familie muss für das Projekt mit Kosten von 770 Euro rechnen.

Kostenbeispiel für ein 20m² Zimmer

Leistung Kosten
Demontage Fußleisten für 18m 90 Euro
Abschleifen 380 Euro
Parkett wachsen 270 Euro
Anfahrtskosten 30 Euro
Gesamt 770 Euro
Wenn Ihr Parkettboden deutliche Abnutzungsspuren und starke Verschmutzung aufweist, ist es Zeit ans Abschleifen zu denken. Möchten Sie dies von einem Fachbetrieb erledigt haben, sollten Sie folgende Kosten einkalkulieren.

Für das Abschleifen und Versiegeln des Parketts müssen Sie mit Kosten zwischen 17 und 55 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Handwerkerkosten

Leistung und Material Kosten
Leistung
Demontage der Fußleisten 2 bis 8 Euro/lfm
Parkett abschleifen 10 bis 28 Euro/m²
Parkett wachsen 270 Euro
Parkett versiegeln
mit Wachs 7 und 20 Euro/m²
mit Öl 13 und 27 Euro/m²
Anfahrtspauschale 10 bis 50 Euro

Jenny Häusler

Redakteurin

3/5
Abgestimmt: 1