Wasserleitung erneuern: Was kostet es?

Das Erneuern einer Wasserleitung kostet durchschnittlich 40 Euro pro laufenden Meter

Stand:

Wasserleitungen sind nicht nur einfach Rohre, sondern ein Behälter für ein kostbares Lebensmittel. Dementsprechend sollte diese behandelt und installiert werden.

Nicht immer ist ein Wasserrohrbruch die Ursache für den Austausch von Wasserleitungen. Auch Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden inkludieren oftmals das Erneuern alter Rohrleitungssysteme.

Aufgrund ihrer Wertigkeit sollte man diese Arbeiten einem Fachmann überlassen. Die Höhe der hierbei entstehenden Kosten ist abhängig von vielen unterschiedlichen Faktoren:

  • Größe der Immobilie
  • Umfang des Wasserrohrnetzes
  • Materialkosten
  • Art der Rohre
  • Art der Verlegung (unter Putz, auf Putz, Vorwandinstallation)
  • Aufwand für Entfernung alter Rohre
  • Montagekosten

Rechnet man alle Posten zusammen, kommen durchschnittliche Kosten von ca. 30 – 70 Euro pro Meter zusammen. 

Metall oder Kunststoff: Welche Rohre sind besser?

In der heutigen Zeit wird vermehrt auf den Einsatz von Kunststoffrohren zurückgegriffen. Früher wurden eher Rohre aus Metall verwendet, sodass man sie heute noch in vielen Bestandsimmobilien vorfindet.

Metallrohre sind nicht nur teurer als ihre Kollegen aus Kunststoff. Es kommt bei ihnen nach längerer Zeit trotz vorhandener Innenbeschichtung zur Abgabe von Rost bzw. Kupferionen ins Wasser.

Diese sollen zwar gesundheitlich unbedenklich sein. Appetitlich ist es jedoch nicht. Die Haltbarkeit von Metallrohren ist geringer als bei Kunststoffrohren. Sie wird mit ca. 30 Jahren eingeschätzt.

Bei Rohren aus Kupfer sprechen die Experten von einer Haltbarkeit bis zu 50 Jahren. In der Regel steht ein Haus deutlich länger, weshalb man heutzutage auf Metallrohre verzichtet.

Rohre aus Kunststoff sind nicht nur deutlich günstiger. Sie lassen sich auch viel einfacher verlegen. Bleirohre gelten seit langem als gesundheitsschädigend und sollten unbedingt, sofern sie noch vorhanden sind, erneuert werden.

PostenPreis inklusive Handwerkerkosten
Metallverbundrohr DN102 - 14 Euro / Meter
Metallverbundrohr DN206 -23 Euro / Meter
Metallverbundrohr DN3214 - 36 Euro / Meter
Metallverbundrohr DN5041 - 45 Euro / Meter
Kupferrohr 15 mm12 - 22 Euro / Meter
Kupferrohr 22 mm15 - 29 Euro / Meter
Kupferrohr 35 mm24 - 44 Euro / Meter
Kupferrohr 54 mm35 - 64 Euro / Meter
Edelstahlrohr 15 mm7 - 21 Euro / Meter
Edelstahlrohr 22 mm11 - 30 Euro / Meter
Edelstahlrohr 35 mm19 - 44 Euro / Mete
Edelstahlrohr 54 mm27 - 64 Euro / Meter

Welche Zusatzkosten entstehen?

Hinzu kommen die Kosten für die Kleinteile wie Verbindungsstücke zwischen den Rohren, Rückschlagventile oder diverse Anschlüsse. Hier rechnen Experten mit ca. 3 – 5 Euro pro Meter inklusive der Handwerkerkosten.

Was kostet das Entfernen alter Rohre?

Welche Kosten beim Entfernen der alten Wasserrohre entstehen ist abhängig vom Aufwand der Arbeiten. Je schwerer die Rohre zugänglich sind, desto aufwendiger ist es sie zu entfernen, was wiederum die Kosten in die Höhe treibt.

Alte Zinkrohre verursachen besonders hohe Kosten, da ihr Rückbau etwas schwieriger ist. Sind Rohre einfach nur zusammengesteckt, lassen sich diese viel leichter und zügiger ausbauen. Nicht ganz unerheblich bei der Kostenkalkulation ist die Menge der vorhandenen alten Rohre bzw. die Anzahl der verlegten Meter.

Je mehr Rohe vorhanden sind, desto höher sind die Kosten für die Demontage. Es ist also recht schwierig hierfür pauschale Aussagen zu treffen.

Mit der folgenden Tabelle geben wir einen groben Überblick zu den Kosten für die Entfernung alter Rohre:

PostenPreise inklusive Handwerkerkosten
Stahlrohrleitung entleeren u. ausbauen, inkl. Verschließung der Anschlussleitung; Bauschutt entsorgen - 12-55 mm2 - 17 Euro / Meter
Stahlrohrleitung entleeren u. ausbauen, inkl. Verschließung der Anschlussleitung; Bauschutt entsorgen - 32-50 mm3 - 11 Euro / Meter

Stahlrohrleitung entleeren u. ausbauen, inkl. Verschließung der Anschlussleitung; Bauschutt entsorgen - 65-100 mm
4 - 14 Euro / Meter

Es lohnt sich den Austausch der alten Wasserleitungen in größere Sanierungsarbeiten am Haus einzubinden, da sich somit der Aufwand reduziert und Sie nur einmalig mit Bauarbeiten beschäftigt sind, die nicht nur Geld, sondern in der Regel auch Zeit und Nerven kosten. 

 

45 € 70 € 30 €