Dachboden ausbauen: Was kostet es?

Den Dachboden auszubauen kostet durchschnittlich 20.000€.

Stand:

Immer wieder kommen Hausbesitzer auf die Idee die ungenutzte Fläche eines Dachbodens nutzbar zu machen. Bevor es jedoch an die eigentliche Planung geht, ist abzuklären, wie es mit den gesetzlichen Vorschriften aussieht.

In den meisten Fällen muss der Ausbau eines Dachbodens genehmigt werden, wenn dadurch zusätzlicher Wohnraum geschaffen wird. Je nach Bundesland ist eine Baugenehmigung, ein Freistellungsverfahren oder ein Anzeigeverfahren notwendig.

Der Ausbau eines Dachbodens ist ein umfangreiches Unterfangen, welches eine Vielzahl von unterschiedlichen Gewerken beinhaltet und durch mehrere Faktoren beeinflusst wird. 

  • Dach Entkernung
  • Dämmung
  • Fußbodengestaltung
  • Anzahl und Art der Fenster
  • Anzahl und Art der Heizkörper
  • Anzahl und Art der Gauben
  • Elektroinstallation
  • Zugang – Treppe

Je nach Zustand des Daches und den Wünschen des Bauherren kommen hier im Durchschnitt 10.000 bis 30.000 Euro zusammen.

20.000 € 30.000 € 10.000 €

Ein Dachboden eines Einfamilienhauses soll ausgebaut werden. Er hat einen Umfang von 50 Quadratmetern. Auf Wunsch der Familie werden vier Dachfenster eingebaut, zwei neue Heizkörper installiert und ein Flachdachaustritt integriert. Es sind keine weiteren Trennwände gewünscht. 

Entkernung1.000€
Zwischensparrendämmung3.000€
Fußboden und Trittschalldämmung1.100€
4 Dachfenster4.000€
Flachdachaustritt4.000€
Neue Heizkörper400€
Elektroinstallation500€
Material Lichtschalter und Steckdosen (Pauschale)150€
Dachbodentreppe mit Treppenauge1.000€
An- und Abfahrt10€
Gesamtkosten15.160

Load More

Bevor ein Dachboden ausgebaut werden kann, muss dieser auf Mängel geprüft werden. So können bei der Planung Kosten für etwaige Sanierungsarbeiten einkalkuliert werden.

Nicht ganz unbedeutend ist der spätere Nutzungszweck des Dachbodens. Außerdem gilt zu bedenken, dass Dachgauben teurer sind, als Dachwohnfenster. Auf der anderen Seite vergrößern Dachgauben die Wohnfläche. Alles Dinge, die man bei der Planung mit bedenken sollte.

Load More

Für die Entkernung eines Dachbodens können 20 bis 30 Euro pro Quadratmeter veranschlagt werden. Diese Arbeiten können auch in Eigenregie durchgeführt werden.

Dabei geht es darum, den Dachboden von jeglichen Einbauteilen wie Türen, Fenstern, nichttragenden Innenwänden und Gebäudetechnik, wie Elektro, Heizung, Sanitäreinrichtungen und der Lüftung zu befreien. Auch Schadstoffe wie zum Beispiel  Asbest in alten Dächern müssen entfernt werden.

Load More

Für die Dämmung eines Dachstuhls kommen verschiedene Verfahren infrage. Die günstigste ist neben der Untersparrendämmung die Zwischensparrendämmung, welche mit ca. 18 – 34 Euro pro Quadratmeter zu Buche schlägt.

Die kostenintensivste Variante ist die Aufsparrendämmung, denn diese verlangt eine Neueindeckung des gesamten Daches.

Load More

Das Verlegen eines geeigneten Fußbodenbelages ist nicht besonders kompliziert. Wer hier selbst Hand anlegt, kann einiges an Geld sparen.

Je nachdem, für welchen Belag man sich entscheidet, kommen hier Kosten zwischen 20 bis 45 Euro pro Quadratmeter für das Verlegen des Bodens zusammen. Besonders beliebt ist das Verlegen von fußwarmen Parkett.

Load More

Um Räume zu teilen und abzugrenzen eignen sich am besten Trockenbauwände.

Wird ein Handwerker mit dieser Aufgabe betraut, müssen Sie für eine Wand inklusive Einbaus mit ungefähr 50 – 60 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Für das Tapezieren und Streichen kommen nochmals 10 – 20 Euro pro Quadratmeter obendrauf.

Auch hier kann die eine oder andere Arbeit eventuell in Eigenleistung erbracht werden und so die Gesamtkosten senken.

Load More

Ist im Gebäude eine Zentralheizung vorhanden, sind zusätzliche Heizkörper für den Dachboden die beste Variante um die Räume zu beheizen. Diese kosten je nach Größe und Ausstattung 120 – 1.500 Euro pro Stück.

Ohne Zentralheizung können auch Elektro- oder Infrarotheizung installiert werden. Diese versuchen jedoch bei regelmäßigem Betrieb meist deutlich höhere Kosten.

Load More

Bei Dachfenstern gibt es große Unterschiede, welche sich nicht nur in Ausstattung und Funktionalität, sondern auch im Preis auswirken.

Dachfenster kosten inklusive Einbau zwischen 660 – 1.080 Euro pro Stück. Die Preise variieren ja nach Glas und Größe. Für besonders große Modelle können auch ein paar mehr Euro zusammenkommen.

Die Kosten für einen Dachaustritt hängen davon ab, ob es sich um ein Steil- oder Flachdach handelt:

Steildach

Ein einfacher Dachaustritt ist mit 3.000 – 5.000 Euro umsetzbar. Schwebt Ihnen eine größere Dachterrasse vor, wird das ganze etwas komplizierter und somit auch kostenintensiver. Hier kommen schon mal gerne 15.000 – 20.000 Euro zusammen.

Flachdach

Verfügt das Dach über eine ausreichende Statik, kann hier ein komfortabler Dachaustritt in Form einer Dachterrasse bereits für 4.000 – 5.000 Euro realisiert werden.

Die Kosten für eine Dachgaube richten sich nach Form und Größe der Gaube. Für eine einfache Gaube inklusive Einbau muss kann man durchschnittlich mit Kosten um die 6.500 Euro  rechnen.

Information-Symbol

Gut zu wissen!

Gauben schaffen mehr Wohnraum und einen verbesserten Lichteinfall in Dachräumen und bieten zusätzlich optische Akzente. Für den Einbau einer Dachgaube muss allerdings eine Genehmigung beim Bauamt eingeholt werden.

Load More

Wenngleich man bei vielen Einbauten im Dachgeschoss selbst Hand anlegen kann, sollte die Elektroinstallation einem Fachmann überlassen werden.

Schon allein aus versicherungstechnischen Gründen ist man hier auf der sicheren Seite. Elektriker bieten hier oftmals Pauschalen an. Wer sich an die Firmen aus der Umgebung hält und 2-3 Angebote vergleicht, wird sicher einen annehmen Preis verhandeln können.

Pauschal kann man für die Elektroinstallation bei einem Dachausbau mit ca. 500 bis 700 Euro rechnen.  Steckdosen und Lichtschalter, werden in der Regel extra aufgeführt und schlägt zusätzlich mit einer Pauschale von 150 – 200 Euro zu Buche.

Load More

Der Zugang zum Dachgeschoss wird in der Regel über eine Treppe gewährleistet. Diese kann sowohl innen als auch außen installiert werden und kostet je nach Ausführung und Material zwischen 1.000 – 5.000 Euro pro Treppe mit Treppenauge.

Für eine einfache Dachbodentreppe, die auch als Alternative infrage käme zahlt man nur 100 bis 200 Euro.

Load More

Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten, die in Anspruch genommen und in einigen Fällen sogar miteinander kombiniert werden können.

KfW – Förderungen

Im Rahmen einer energieeffizienten Sanierung und altersgerechter Umbauten stellt die KfW Fördermittel zur Verfügung. Diese können auch für einen Dachausbau beantragt werden, zum Beispiel für

  • den fachgerechten Einbau wärmedämmender Dachfenster
  • die Dachdämmung
  • altersgerechte Sanitäreinrichtung
  • altersgerechte Fensterautomation

      Für einen energieeffizienten Dachausbau können Sie Förderprogramm nutzen wie:

      • 151/152 – Kredit Lösungen
      • 430 – Zuschuss

      Das altersgerechte Umbauen wird mit dem Programm bezuschusst:

      • 455

      Förderungen des BAFA

      Da häufig im Zuge eines Dachausbaus auch die Sanierung der Heizung ansteht, können hier Fördermittel des BAFA (Bundesamt für Fördermittel und Ausfuhrkontrolle) in Anspruch genommen werden, welche die Sanierung von Heizsystemen und deren Komponenten bezuschussen.

      Förderungen von Ländern und Kommunen

      Auch Länder und Kommunen bieten hunderte unterschiedlicher Förderprogramme. Viele von ihnen sind mit den KfW-Zuschüssen kombinierbar.

      Information-Symbol

      Gut zu wissen!

      Förderungen jeglicher Art müssen in der Regel immer vor dem Beginn der Umbauarbeiten gestellt werden.

      Load More