Decke abhängen: Was kostet es?

Das Abhängen der Decke kostet durchschnittlich 44 Euro pro Quadratmeter.

Stand:

Eine Decke abzuhängen, bringt Ihnen viele Vorteile. Wohnen Sie in einem Altbau mit sehr hohen Decken, spart Ihnen das Abhängen der Decke in Kombination mit der entsprechenden Dämmung Heizenergie und schont somit Ihren Geldbeutel.

Darüber hinaus können abgehängte Decken die Raumakustik verbessern. Durch den Einbau einer Akustikdecke, verbessern Sie das Geräuschniveau im Raum, verringern den Nachhall und mindern das Durchdringen der Geräusche von der Wohnung über Ihnen.

Folgende Faktoren können die Kosten für das Abhängen der Decke beeinflussen:

  • Anzahl der Quadratmeter
  • Materialkosten
  • Handwerkerkosten
  • Mögliche Zusatzkosten

Durchschnittlich liegen die Kosten für eine abgehängte Decke zwischen 24 und 64 Euro pro Quadratmeter.

44 € 64 € 24 €
Der Kostenrechner lädt ...

In einem 20 Quadratmeter großem Wohnzimmer soll die Decke abgehängt werden. Die Bauherren entscheiden sich für eine Unterkonstruktion aus Metall mit Direktanhängern und einer Beplankung aus Gipskarton. Die beauftragen ein Trockenbaubetrieb für die Umsetzung. Folgende Kosten entstehen für das Projekt:

Beispielrechnung Decke abhängen
Gipskarton montieren16 Euro/m²
Unterkonstruktion aus Metall mit Gpskarton8 Euro/m²
Gesamt 20 m²480 Euro

Load More

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Decke abzuhängen. Die beliebteste Methode ist die Beplankung mit Gipskarton. Die abgehängte Decke verschwindet anschließend hinter einem Farbanstrich oder Tapetenbahnen. Die Materialkosten liegen insgesamt zwischen 8 und 22 Euro pro Quadratmeter.

Neben der Gipskartondecke gibt es noch weitere Ausführungen mit verschiedenen Funktionen. Für eine bessere Raumakustik wählen Sie am besten die Akustikdecke aus Schallschutzelemtenten. Diese liegt preislich zwischen 20 und 24 Euro pro Quadratmeter.

Möchten Sie die Decke in Ihrem Badezimmer oder anderen Feuchträumen abhängen, eignen sich Zementplatten. Diese sind mit Materialkosten in Höhe von 42 bis 56 Euro zwar nicht gerade günstig, halten der hohen Luftfeuchtigkeit jedoch verlässlich stand.

Materialkosten Decke abhängen
Gipskarton 12,5 mm8 - 28 Euro/m²
Akustikdecke20 - 24 Euro/m²
Zementplatten Feuchtraum42 - 56 Euro/m²

Load More

Der Stundenlohn eines Trockenbauers beträgt zwischen 30 und 60 €. Diese Kosten dienen zur Orientierung und können im Einzelfall durchaus unterschiedlich ausfallen.

Für die Gipskartondecke können Sie inklusive aller zu verrichtenden Arbeiten mit Kosten von 16 bis 30 Euro pro Quadratmeter für den Trockenbauer rechnen. Bei einer Akustikdecke liegt der Lohn pro Quadratmeter bei 24 bis 45 Euro, während die Arbeiten für eine Decke aus Zementplatten mit durchschnittlich 22 nis 42 Euro vergütet wird.

Handwerkerkosten Decke abhängen
Gipskarton montieren16 - 30 Euro/m²
Akustikdecke montieren24 - 45 Euro/m²
Zementplatten montieren22 - 42 Euro/m²

Nicht zu vergessen sind die Kosten für die An- und Abfahrt, welche je nach Region und Entfernung zwischen 10 und 50 Euro liegen.

Ist die Decke einmal abgehangen, können Sie nun mit den abschließenden Arbeiten beginnen. Führen Sie diese in Eigenregie durch, erwarten Sie beim Streichen der Decke mit Farbe Kosten von 8 bis 11 Euro, beziehungsweise 6 bis 14 Euro pro Quadratmeter beim Tapezieren.

Genauere Informationen, ob und wie Sie die Abschlussarbeiten selbst durchführen können, finden Sie in unseren Guides Decke streichen und Decke tapezieren.

Load More

Ja, die Kosten für die Handwerkerarbeiten, Geräte sowie die An- und Abfahrt können bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Voraussetzungen dafür sind die Arbeit auf Rechnung, die Begleichung des Rechnungsbetrages per Banküberweisung und dass die Arbeiten in einer selbstgenutzten Wohnung beziehungsweise Eigenheim durchgeführt werden. Die Kosten für das Material sind von der Geltendmachung ausgeschlossen.

Achten Sie darauf, dass bereits bei der Erstellung des Angebotes die geltend zu machenden Kosten separat aufgeführt werden. Somit können Sie die 20 %ige Rückerstattung durch das Finanzamt gleich mit einkalkulieren. Ebenso ratsam ist es bei der Rechnungsstellung darauf hinzuweisen, dass Lohnkosten, An- und Abfahrtskosten sowie Gerätekosten separat auszuweisen sind. Das vereinfacht die spätere Geltendmachung bei der Einkommenssteuererklärung.

Load More

Die Gründe eine Decke abzuhängen sind vielfältig. Der Hauptgrund ist wohl die Einsparung bei den Heizkosten, besonders bei sehr hohen Räumen.

Zusätzlich kann mit speziellen Akustikdecken der Raumklang optimiert werden. Ebenso finden abgehangene Decken Anwendung, um spezielle Beleuchtungen und Lichtszenarien im Raum zu integrieren.

Load More