Fassadenplatten: Was kostet es?

Eine Fassadenverkleidung kostet durchschnittlich 182 Euro pro Quadratmeter.

Stand:

Fassadenplatten – ein Muss für die Wärmedämmung. Die aktuelle Energieeinsparverordnung in Deutschland schreibt für Neubauten und bei Renovierungen eine optimierte Wärmedämmung vor. Fassadenplatten sind hier eine wichtige Zutat, denn Sie helfen Ihnen dabei, Ihre Fassade effizient zu dämmen und so langfristig Energiekosten zu sparen. Außerdem profitieren Sie von attraktiven Förderungen für die Wärmedämmung.

Bedenken Sie jedoch, dass sich der Gesamtpreis durch die folgenden Faktoren noch verändern kann:

  • Eigenleistung beim Einbringen der Fassadenplatten
  • Gewähltes Material
  • Größe der Fassade
  • Gewählte Wärmedämmung
  • Handwerkerkosten

Die Montage von Fassadenplatten kostet zwischen 90 und 275 Euro.

182 € 275 € 90 €
Der Kostenrechner lädt ...

Die Tabelle stellt eine Beispielrechnung über die Kosten dar, die entstehen wenn eine Fassade von 15 Quadratmetern mit Platten aus Faserzement verkleidet wird.

Beispielrechnung für das Verkleiden einer Fassade
Platten aus Eternit300 Euro
Eternitplatten montieren330 Euro
Unterkonstruktion240 Euro
Dämmung360 Euro
Gesamt1.230 Euro

Fassadenplatten sind in unterschiedlichsten Materialien erhältlich. Vom preiswerten Faserzement ab 20 Euro pro Quadratmeter bis hin zur kostspieligen Fassade aus Harzkomposit für durchschnittlich 140 Euro pro Quadratmeter.

Die Wahl des richtigen Materials hängt von Ihrer Fassade und von Ihrer persönlichen Vorliebe ab. Lassen Sie sich am besten von einem Energieberater oder Ihrem Handwerker dazu beraten, welches Material am besten zu Ihnen passt.

Die folgenden Materialkosten sollten Sie für die Fassadenplatten veranschlagen:

Kosten Fassadenplatte pro Quadratmeter
Holz25 bis 62 Euro
Resopal (HPL)84 bis 146 Euro
Harzkkomposit107 bis 191 Euro
Holzzement53 bis 95 Euro
Faserzement20 bis 36 Euro
Wellblech29 bis 43 Euro
Aluminiumverbundplatten84 bis 251 Euro
Schindeln20 bis 66 Euro
Ziegelplatten69 bis 154 Euro

Die unterschiedlichen Materialien bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. In dieser Tabelle sehen Sie, welche Eigenschaften der Materialien relevant sind:

Eigenschaften und Merkmale der Fassadenplattenmaterialien
Material der FassadenplattenVorteileNachteile
HolzSchöne Optik
Natürlich und nachhaltig
Pflegeintensiv
HPL (Resopal)Langlebig
Verschiedene Optiken
Lichtecht
Pflegeleicht
Statisch nicht belastbar
HarzkompositplattenLanglebig
Keine Algenbildung
Leicht abwaschbar
Kostspielig
FaserzementLanglebig
Frostsicher
Viele Farben und Formate
Arbeitsaufwendig
WellblechLanglebig
Frostsicher
Aufwändige Anschlüsse
AluminiumverbundplattenSehr gut verformbar
Geringes Gewicht
Kostspielig
SchindelnFrostsicher
Natürlich und nachhaltig
Kostspielig
Pflegeintensiv
ZiegelplattenDauerhaft farbecht
Wärmedämmend
pflegeleicht
Aufwendige Verarbeitung
Kostspielig

Zusätzlich zu den Materialkosten für die Platten sollten Sie auch Kosten für die Unterkonstruktion und die Dämmung einkalkulieren. Diese Posten gehören in das Budget:

  • Unterkonstruktion: 8 bis 119 Euro pro Quadratmeter
  • Dämmung aus Mineralwolle: 24 bis 51 Euro pro Quadratmeter

Die Kosten für die Unterkonstruktion hängen stark vom gewählten Material und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand des Handwerkers zusammen. Je nach Unterkonstruktion entstehen folgende Kosten:

Quadratmeterpreis der Unterkonstruktion
Holzlattung8 bis 20 Euro
Holzlattung zweilagig16 bis 66 Euro
Rauspund21 bis 61 Euro
Aluminium42 bis 119 Euro

Der Stundenlohn für Handwerker hängt wesentlich von Qualifikation und Erfahrung ab und liegt zwischen 47 und 69 Euro. Zudem sollten Sie berücksichtigen, dass je nach Entfernung Anfahrtskosten in Höhe von bis zu 60 Euro anfallen können. 

Diese Handwerkerkosten sind bei der Installation von Fassadenplatten zu erwarten:

Fassadenplatten montieren - Handwerkerkosten pro Quadratmeter
Holz32 bis 48 Euro
HPL (Resopal)35 bis 51 Euro
Harzkomposit35 bis 51 Euro
Holzzement35 bis 51 Euro
Faserzement22 bis 33 Euro
Wellblech14 bis 20 Euro
Aluminiumverbundplatten35 bis 51 Euro
Schindeln47 bis 69 Euro
Ziegelplatten19 bis 27 Euro

Ja, Sie können sich bei der Verkleidung Ihres Gebäudes mit neuen Fassadenplatten unterstützen lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die neuen Fassadenplatten die Wärmedämmung Ihres Hauses verbessern. Achten Sie daher darauf, dass die Handwerker in ihrem Kostenvoranschlag auch auf die Dämmung eingehen und diese fachgerecht durchführen. 

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet mit den Programmen Nr. 151 und 152 zinsgünstige Kredite für Maßnahmen zur energetischen Sanierung. Die Fassadendämmung gehört zu den förderfähigen Maßnahmen. Darüber hinaus können Sie von finanziellen Zuschüssen im Rahmen des Förderprogrammes 430 profitieren.

War dieser Beitrag hilfreich?

Bewertung: 0 / 5. Abgestimmt: 0

Noch keine Bewertungen.

Schade, dass Ihnen der Artikel nicht gefallen hat

Was können wir verbessern?

Antwort teilen

Ähnliche Fragen

Eigenheim geplant?

Erhalten Sie kostenlose Finanzierungsangebote aus Ihrer Region.