Schimmel entfernen: Was kostet es?

Das Entfernen von Schimmel kostet durchschnittlich 137 Euro pro Quadratmeter

Stand:

Schimmel – nicht nur unschön anzusehen, sondern auch eine mögliche Gefahr für die Gesundheit. Ist Ihr Haus oder Ihre Wohnung bereits von Schimmel befallen, sollten Sie nicht lange warten. Schimmel ist ein Pilz und breitet sich immer weiter aus, was große Schäden verursachen kann.

Diese Faktoren können die Kosten für die Entfernung des Schimmels beeinflussen:

  • Größe der befallenen Stelle
  • Entfernung Tapete und Putz
  • Sprühbehandlung
  • Nachuntersuchung

        Die Preisspanne für die Entfernung von Schimmel liegt zwischen 120 und 155 Euro pro Quadratmeter.

        137 € 155 € 120 €

        Ist die Fläche, auf der sich der Schimmel befindet, größer als 0,5m², die Ursache Unklar und muss in die Bausubstanz eingegriffen werden, sollten Sie eine Fachfirma zu Rate ziehen.

        Um den Schimmel fachgerecht entfernen zu können, müssen meist mehrere Schichten abgetragen werden.

        Für das Abtragen und Entsorgen der von Schimmel befallenen Tapete, berechnet der Fachmann zwischen 30 und 40 Euro pro Quadratmeter.

        Um die Wand vor einem erneuten Befall zu schützen, ist es sinnvoll,  den Putz zu entfernen und zu entsorgen. Hierfür fallen weitere Kosten zwischen 80 und 100 pro Quadratmeter an. Damit auch die bis zuletzt verbliebenen Pilze abgetötet werden, wird ein Fungizid aufgetragen. Die Sprühbehandlung kostet in der Regel zwischen 10 und 15 Euro pro Quadratmeter.

        Eine Nachuntersuchung ist immer zu empfehlen, da es keine Sicherheit gibt, dass die Pilze und Sporen vollständig abgetötet worden sind. In den ersten Jahren sollte eine Nachuntersuchung pro Jahr gemacht werden. Hier kann man mit ca. 100 Euro rechnen.

         

        Load More

        Liegt der Auftragsort außerhalb des Liefergebiets, berechnen viele Handwerker eine Anfahrtspauschale. Diese kann – je nach Region – zwischen 10 und 50 Euro liegen.

         

        Load More